Termine

Kommende Termine

    Vergangene Termine

    • Kaffee, Schmuck, Textilien: Hamburg FairWandeln – Ein Rundgang durch Ottensen

      Sa, 25.05.2024, 11:00

      Weltweit sind die Produktions- und Lieferketten der meisten (Konsum-)Produkte von Ausbeutung und Ungleichheit geprägt. Bei der Produktion von Kaffee, Schmuck und Textilien werden besonders häufig Frauen im Globalen Süden ausgebeutet, sodass auch Geschlechtergerechtigkeit eine zentrale Rolle spielt. Fairer Handel ist ein bekanntes Gegenkonzept. Doch während sich der Faire Handel mit Lebensmitteln zunehmender Beliebtheit erfreut, hat sich diese Entwicklung in anderen Branchen noch nicht durchsetzen können. Auf einem interaktiven Rundgang durch Ottensen wollen wir Initiativen und Menschen kennenlernen, die sich für solidarische Alternativen einsetzen, z.B. der Faire Handel oder ein Goldschmied in Ottensen. Ist solidarisches Wirtschaften ein wirksames Mittel, um gesellschaftlichen Krisen und übermäßigem Konsum zu begegnen? Und wie kann der Welthandel insgesamt für alle Menschen gerechter werden?

      Anmeldung über: https://app.guestoo.de/public/event/4e37ec5c-80cc-492f-8367-3777666e62be

    • Weltladentag

      Sa, 11.05.2024, 10:00

      Eine klimagerechte Welt braucht andere politische Rahmenbedingungen. Die bisher beschlossenen Maßnahmen sind nicht genug. Zum Weltladentag, am 11. Mai 2024 fordern wir, dass für Klimaschäden endlich Verantwortung übernommen wird. Klima-Hilfs-Gelder müssen gerecht verteilt werden

      Ort: Weltladen Osterstraße, Hellkamp 16

    • Aktionswoche: Solidarisch Wirtschaften. Gerecht Handeln

      Do, 02.05.2024, 10:00 bis 11.05.2024, 21:00

      Die Krisen sind allgegenwärtig. Das globale Wirtschaftssystem basiert auf der Ausbeutung von Mensch und Natur. Ein systemischer Wandel ist dringend notwendig, die sozial-ökologische Transformation unumgänglich – und möglich! Doch was können wir tun? Die Aktionswoche lädt ein zu 10 „galaktischen“ Tagen zum Entdecken und Mitmachen. Spannende Ausstellungen treten miteinander in Dialog und werden von Gesprächen und Workshops begleitet. Tagsüber ist KOSMOS ein interaktiver Lernort für Schulklassen. Abends und am Wochenende verwandelt sich KOSMOS in einen Ort der Auseinandersetzung. Weitere Infos und Veranstaltungsplan unter: https://www.fairtradestadt-hamburg.de/kosmos-jupiter/

      Ort: Jupiter, Mönckebergstraße 2-4, 20095 Hamburg

    • Wirtschaft und Produktion: Ist eine klima- und geschlechtergerechte Transformation möglich?

      Sa, 20.04.2024, 10:00 bis 20.04.2024, 16:00

      Die ökologische Krise ist eng verbunden mit der Care-Krise. Die Folgen globaler Krisen werden auf unbezahlte, aber auch bezahlte Sorgearbeitende abgewälzt, während sich deren Arbeits- und Lebensbedingungen verschlechtern. Geschlechtergerechtigkeit ist eine der Kernfragen sozial-ökologischer Gerechtigkeit. Weltweit gibt es verschiedene Ansätze, die versuchen, Alternativen zum bestehenden Wirtschaftssystem zu schaffen und Antworten auf die Klimakrise zu geben (z.B. Gemeinwohlökonomie). Während jedoch viele von ihnen Fragen nach Gender und Care ausblenden, versuchen feministische Transformationsstrategien diese stärker zu berücksichtigen oder sogar in ihr Zentrum zu stellen. Die Denkwerkstatt will sich mit folgenden Fragen beschäftigen: Was haben Care und Geschlechtergerechtigkeit mit der Klimakrise zu tun? Was verstehen wir unter „Wirtschaft“ und „Transformation“ und welche Bedeutung hat Care darin? Welche Modelle des sozial-ökologischen Wandels gibt es, die Fragen nach Geschlechtergerechtigkeit mit einbeziehen? Welche feministischen Modelle von Wirtschaft, Arbeit und Zeit können für eine geschlechter- und klimagerechte Transformation nützlich sein? Welche Utopien haben wir selbst

      [...] [WEITERLESEN]

      Ort: W3_Saal, Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg

    • Offizielle Eröffnung des Weltladen Osterstrasse

      Sa, 09.03.2024, 11:00

      Es ist soweit: Der Weltladen Osterstrasse bezieht das neue Ladengeschäft im Hellkamp 16. Daher laden wir am 09. März 2024 um 11.00 Uhr zur offiziellen Eröffnung ein mit Grußworten von Falk Schmidt-Tobler (Bezirksversammlung Eimsbüttel), Christine Priessner (Fair Trade Stadt Hamburg), Albrecht Voigt (Süd-Nord-Kontor), Jette Ladiges (El Puente) und Maren Gottsmann (Kirchengemeinde Niendorf).

      Ort: Hellkamp 16, 20255 Hamburg

    • Klimaschutz, aber dekolonial

      Mo, 22.01.2024, 19:00 bis 22.01.2024, 21:00

      Erste Spuren einer klimafreundlichen Gesellschaft sind in Deutschland immer mehr zu sehen. Photovoltaik auf den Dächern, Windkraftanlagen oder E-Autos verkünden das Ende fossiler Brennstoffe. Für solche „grünen“ Technologien werden allerdings in steigendem Maße zahlreiche „kritische Rohstoffe“ wie Lithium, Cobalt und Nickel benötigt. Unbeachtet bleibt dabei allerdings meist die Frage, wie sich der Abbau metallischer Rohstoffe auf die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort auswirkt. „Kritische Rohstoffe“ werden vor allem in Ländern des Südens wie Chile oder Kongo abgebaut. Bekannte Probleme des Bergbaus (Umweltzerstörung, Menschenrechtsverletzungen, Vertreibung indigener Gemeinschaften) könnten durch die Energiewende also massiv verschärft werden. Wo liegen in diesem Spannungsfeld Wege hin zu einer solidarischen und global gerechten Energiewende? Gibt es Möglichkeiten, Bergbau sozial gerecht und ökologisch nachhaltig zu gestalten? Welche Wege zur Klimaneutralität achten indigene Rechte und Lebensweisen? Und wie kann der Wandel hin zu einer klimafreundlichen Gesellschaft in Deutschland aussehen, damit ein gutes Leben für alle möglich

      [...] [WEITERLESEN]

      Ort: Museum der Arbeit, Wiesendamm 3, 22305 Hamburg

    • „Konsum – aber fair!“

      Di, 14.11.2023, 14:00 bis 14.11.2023, 18:00

      Im Rahmen der KLIMAfuchs-Aktionswoche (13.-24.11.) werden Kitas dazu eingeladen, sich mit dem Thema Konsum auseinanderzusetzen, hinter Produktionsprozesse zu blicken und das Spielzeug in der eigenen Einrichtung genau unter die Lupe zu nehmen. Mit Christine Prießner, Fachpromotorin für Fairen Handel bei Mobile Bildung e.V., tauchen wir am Beispiel der textilen Lieferkette in das Thema fairer Konsum ein. Wir erarbeiten gemeinsam Strategien, um unsere Kaufentscheidungen gerechter gestalten zu können. Infos: https://www.klimafuchs-kita.de/alle-kitas/offene-aktionswochen/spielzeug-auf-reisen/

    • Fairtrade-Schüler*innenakademie in Hamburg

      Di, 14.11.2023, 09:30 bis 14.11.2023, 15:30

      Fairtrade Deutschland e.V., Mobile Bildung e.V., das Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI) und der Weltladen Top 21 lädt zur Fairtrade-Schüler*innenakademie in Hamburg ein. Gemeinsam wollen wir uns zum fairen Handel fortbilden und unsere Skills stärken, um uns besser für den fairen Handel einsetzen zu können und kreative Aktionsideen zu entwickeln. Mit Schüler*innen der Fairtrade-School Thomas Mann Schule Lübeck haben wir spannende Ideen für die Gestaltung der Akademie gesammelt: In Workshops über den fairen Handel und Fußball, fair Fashion, KlimaFairness und Fairtrade und einer fairen Stadtrallye erfahrt ihr, was der faire Handel mit eurem Alltag zu tun hat. Anmeldung: https://www.fairtrade-deutschland.de/aktiv-werden/fairtrade-kampagnen/schuelerinnenakademie-hamburg-14112023

      Ort: Rudolf Steiner Haus, Mittelweg 11-12, 20148 Hamburg

    • Beisammen den Bach runter. Handlungsfähig bleiben in krisenhaften Zeiten

      Sa, 11.11.2023, 10:30 bis 11.11.2023, 17:30

      Der Zustand des Planeten und viele politische und gesellschaftliche Entwicklungen lassen nicht viel Raum für Optimismus. Diesen Entwicklungen ins Auge zu sehen ist eine große Herausforderung. Das gilt besonders für Menschen, denen eine lebenswerte Gegenwart und Zukunft für alle am Herzen liegt. Der Workshop behandelt z.B. Fragen wie: Was haben unsere Emotionen mit unserer politischen Handlungsfähigkeit zu tun? Wie können wir den Krisen auf der Welt ins Auge sehen, ohne uns überwältigen zu lassen? Was können wir vielleicht auch gemeinsam tun? Wie können wir uns stärken – im Jetzt und für alles, was da noch kommt? In dem Workshop nutzt eine Gruppe von Aktivist*innen, professionellen Trainer*innen und Berater*innen verschiedene Methoden, um eigene Erfahrungen zu reflektieren, miteinander zu teilen und zu bearbeiten. Es können maximal 25 Personen teilnehmen. Der Workshop wird auf Spendenbasis angeboten. Anmeldung unter workshops@wums-kollektiv.org an.

      Ort: Mokry M1, Mokrystraße 3, 21107 Hamburg

    • Bürger*innenfest am Tag der Deutschen Einheit 2023

      Mo, 02.10.2023, 11:00 bis 03.10.2023, 19:00

      Das “Festival der Einheit“ feiert 33 Jahre deutsche Wiedervereinigung. Vielfalt, Modernität und Internationalität sind die Themen des Bürger*innenfests in Hamburg. Natürlich darf hier die Fair Trade Stadt Hamburg nicht fehlen! Entlang der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung präsentieren in einer Infomeile verschiedene Institutionen ihre Aktivitäten und Angebote zum „Aktiv werden für eine nachhaltige Zukunft“. In einem Kuppelzelt an der Binnenalster wird der Speakers Corner durchgängig eine Bühne bieten für spannende Vorträge, Diskussionen und Zukunftsvisionen, u.a. zu textilen Lieferketten, nachhaltigem Bauen, Abfallmanagement und sozialer Teilhabe. Die Fair Trade Stadt Hamburg wird ihre entwicklungspolitische als auch die an globalen Lieferketten orientierte Arbeit im Fairen Handel durch Mitmach-Aktionen vorstellen. Der Faire Handel muss als Teil eines zukunftsfähigen Wirtschaftsmodells verstanden werden, das wir uns für die Stadt Hamburg wünschen. Als Teil eines ganzheitlichen Nachhaltigkeitsverständnisses positioniert sich die Projektstelle gemeinsam mit vielen anderen Akteur*innen für eine nachhaltige, zukunftsfähige Stadt und fordert eine starke

      [...] [WEITERLESEN]

      Ort: Binnenalster, Rathaus- und Gänsemarkt, Mönckebergstraße

    • Tuğba Tekkal: Tor zur Freiheit

      Fr, 11.08.2023, 18:30

      Tuğba Tekkal liest aus ihrem Buch "Tor zur Freiheit". Sie ist Fußballerin und Menschenrechtsaktivistin und hat mit ihrer Schwester Düzen die Menschenrechtsorganisation Háwar.help gegründet. In ihrem Buch verknüpft sie ihre Kindheit in einer kurdisch-jesidischen Großfamilie, ihre Liebe zum Sport, die Karriere als Profifußballerin und ihre Arbeit als Menschenrechtsaktivistin zu einer Geschichte über Ausgrenzung und Selbstermächtigung.

      Veranstaltung im Rahmen des Kampnagel-Sommerfestivals (9. - 27. August). Infos:

      https://kampnagel.de/reihen/internationales-sommerfestival-2023

      Ort: Kampnagel, Waldbühne

    • Schnackschmiede

      Sa, 03.06.2023, 10:00 bis 03.06.2023, 13:00

      Wir brauchen mehr Engagement für global-lokale Zusammenhänge. Lasst uns schnacken und planen, wie wir zusammen aktiv sein können! Mit allen Menschen aus Hamburg und Umgebung, die gesamtgesellschaftliche Veränderungen hin zu globaler Gerechtigkeit erreichen wollen! Wir starten den Vormittag mit einem gemeinsamen Auftakt. Anschließend öffnen wir den Raum für persönliche Begegnung, in dem neue Kontakte geknüpft und bereits bestehende Verbindungen vertieft werden können. Gemeinsam überlegen wir, welche Überschneidungen es gibt, wie Ziele gemeinsam verfolgt werden können und wer oder was für die Umsetzung fehlt. Das Ziel: Bereits bestehendes Engagement sichtbar machen, Kräfte für Aktivitäten besser bündeln, Beziehungen fördern.

      Rückfragen & Anregungen: kontakt@hamburg.global oder 040 2260 9277.

      Ort: Lernort Kulturkapelle in Wilhelmsburg, Georg-Wilhelm-Straße 162, 21107 Hamburg

    • Veranstaltung mit Marianne Wilke im Rahmen des Eimsbütteler Monats des Gedenkens: Die Stolpersteine vor dem Haus Hellkamp 31

      So, 07.05.2023, 11:00

      Marianne Wilke berichtet über das Schicksal ihrer Großeltern. In einem Güterwagen wurden sie 1941 mit mehr als 750 Hamburger Juden und Jüdinnen in das KZ Jungfernhof bei Riga deportiert und dort ermordet. Sie waren 65 und 61 Jahre alt und hatten keine Chance zu überleben. Sie wohnten in Hamburg-Eimsbüttel Hellkamp Nr. 31. Zwei Stolpersteine erinnern dort heute an sie. Marianne Wilke wird auch darüber berichten, was die Familiengeschichte für ihr eigenes Leben bedeutet hat und welche Erfahrungen sie als sogenannte Halbjüdin gemacht hat. Ihr Vater Adolf war durch seine „privilegierte Mischehe“ geschützt, aber ihr Onkel Hermann Lehmann wurde mit seiner Frau 1941 nach Minsk deportiert und dort ermordet.

      Veranstaltende: Auschwitz-Komitee in Kooperation mit dem Buchladen in der Osterstraße

      Ort: Buchladen in der Osterstraße, Osterstraße 171, 20255 Hamburg

    • Weltladentag

      Mi, 26.04.2023, 22:28

      Unter dem Motto „MÄCHTIG unfair!“ wird auf die ungleichen Machtverhältnisse entlang der Lieferkette aufmerksam gemacht und an vergangene Aktionen angeknüpft.

      Ort: Weltladen Osterstraße, Osterstraße 171

    • Die Regenwälder am Amazonas – was haben wir damit zu tun?

      Do, 20.04.2023, 19:30

      Was ist der Regenwald, warum ist er so etwas Besonderes und was haben wir mit dem Regenwald zu tun? Der Vortrag von Dr. Rainer Putz (Regenwald-Institut, Regenwaldladen) geht auf die aktuelle politische Situation in Brasilien ein und stellt die klimatischen Zusammenhänge und Auswirkungen vor. Weiterhin werden die Gefahrenpotentiale für die Regenwälder aufgezeigt: Wer zerstört ihn und warum? In einem zweiten Teil geht es am Beispiel von zwei Projekten im Amazonasgebiet um Strategien für einen dauerhaften Regenwaldschutz: Nachhaltige Nutzung durch traditionelle Bevölkerungsgruppen, Möglichkeiten im Fairer Handel.

      Eine Veranstaltung des Aktionszentrum 3. Welt e.V. in Zusammenarbeit mit dem Kirchlichen Entwicklungsdienst (KED) und der Bücherhalle Eimsbüttel.

      Ort: Bücherhalle Eimsbüttel, Doormannsweg 12, 20259 Hamburg (Hamburg-Haus)

    • Shole Pakravan: Wie man ein Schmetterling wird. Lesung mit Shole Pakravan und Steffi Niederzoll

      Mo, 13.03.2023, 19:00 bis 13.03.2023, 21:00

      Shole Pakravan floh 2017 aus ihrer Heimat Iran und lebt in Berlin. Das Buch ist ihrer Tochter sowie den zahllosen Frauen im Iran gewidmet, die nie aufgehört haben, ihre Stimme gegen Unterdrückung und Ungerechtigkeit zu erheben und damit ihr Leben riskieren. Sie erzählt darin die Lebensgeschichte ihrer Tochter, die wie ein Vorbote der gegenwärtigen radikalen Proteste im Iran wirkt. Als 19-Jährige wird diese fast vergewaltigt, setzt sich zur Wehr und sticht ihren Angreifer nieder. Nach einem Schauprozess wird sie wegen vorsätzlichen Mordes zum Tod verurteilt. Sieben Jahre setzt sie sich aus dem Todestrakt heraus für Frauenrechte und ihre Mithäftlinge ein. Durch das Schicksal ihrer Tochter wurde Shole Pakravan zu einer wichtigen Menschenrechtsaktivistin, die sich gegen die Todesstrafe und für Frauenrechte im Iran einsetzt. Fünf Jahre lang arbeitete Steffi Niederzoll an dem Dokumentarfilm „Sieben Winter in Teheran“, der sich mit der Familie Pakravan und ihrer Geschichte beschäftigt.

      [WEITERLESEN]

      Ort: W3_Saal, Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg

    • Die Textilwirtschaft in Krisen – Nehmen wir den Faden auf?

      Di, 07.03.2023, 19:00 bis 07.03.2023, 20:30

      Lieferketten sind im Wandel. Besonders die Textilkette steht bei vielen Konsument*innen im Fokus. Forderungen nach Nachhaltigkeit und sozialen Standards sind vielfältig. Angesicht diverser Krisen haben auch Unternehmen Handlungsbedarf erkannt. Aber was geschieht eigentlich, wenn man an einem Faden zieht? Wie wirkt es sich z.B. aus, wenn der Konsum zurückgeht – aufgrund von Krisen oder auch Konsumverzicht – oder wenn Unternehmen ihre Praxis ändern? Was passiert auf der anderen Seite bei den Menschen, die für uns produzieren? Die Online-Veranstaltung bietet einen aktuellen Blick auf die Lage; Perspektiven von Konsument*innen und von Arbeiter*innen des Globalen Südens treffen aufeinander. Wir sprechen über Handlungsoptionen mit Expertinnen aus Fachorganisationen im Bereich Wirtschaft, Menschenrechte und Entwicklungspolitik. Mit Diana Sanabria beim Referentin für Weltwirtschaft im Zentrum für Mission und Ökumene und Frauke Steglich vom Institut für Weltwirtschaft. Eine Veranstaltung unter Beteiligung des Projekts „Wirtschaft und Menschenrechte in Schleswig-Holstein“. Die Veranstaltung ist kostenfrei

      Ort: Online. Anmeldungen bis 6.3.23: breklum@akademie.nordkirche.de

    • Geschlecht und Gesundheit

      Do, 15.12.2022, 19:00 bis 15.12.2022, 21:00

      Unsere Gesundheit hängt maßgeblich von den Verhältnissen ab, in denen wir leben. Wer arm ist, wird häufiger krank und lebt kürzer. Es geht also um mehr als den Zugang zu einer individualisierten medizinischen Behandlung: Der interaktive Vortrag gibt einen Überblick zu sozialen Komponenten von Gesundheit: Arbeiten, Wohnen, Umwelt, Stress, Mobilität, Rassismus – und Geschlecht. Nicht nur schadet geschlechtsspezifische Diskriminierung der Gesundheit, Frauen* und LSBTIQ* erfahren auch häufig geschlechtsspezifische Diskriminierungen im Gesundheitssystem. Der Fokus liegt speziell auf der Frage, wie Gesundheit, Geschlechterverhältnisse und Migration zusammenhängen.

      Voranmeldung erforderlich unter: https://app.guestoo.de/public/event/b3160973-4cc6-4dd9-825e-21f682419c29

    • Gesundheit klimagerecht

      Sa, 10.12.2022, 10:00 bis 12.12.2022, 16:00

      Gesundheit braucht soziale Gerechtigkeit und eine gesunde Umwelt – weltweit. Insbesondere die Klimakrise führt zu Übersterblichkeit durch Hitzewellen oder ermöglichen es Krankheitserregern, sich in neuen Regionen auszubreiten. Gleichzeitig gibt es viele Wechselwirkungen zwischen Verstärkern des Klimawandels und der Entstehung nichtübertragbarer Krankheiten, beispielsweise bei der Mobilität oder Ernährung. Wir wollen uns ansehen, wie sich Klimaschutz positiv auf die Gesundheit auswirkt und wie Kämpfe für Klimagerechtigkeit und Forderungen für eine solidarische Gesundheitspolitik zusammenhängen.

      Die Veranstaltung ist Teil des W3_Projekts Zusammen klimagerecht!

      Voranmeldung erforderlich unter: https://app.guestoo.de/public/event/709c9439-9d09-4e8a-a14e-36ef6c1598e3

    • FAIR & SCHÖN – die Modenschau

      Fr, 30.09.2022, 19:00 bis 30.09.2022, 21:00

        Gemeinsam präsentieren drei Hamburger Weltläden faire und nachhaltige Mode aus der Herbst-/Winterkollektion 2022/2023. Erleben Sie die farbenfrohen Outfits und spannenden Geschichten rund um das Thema Faire Mode und die Möglichkeit sich zum Thema auszutauschen. Eintritt: 5 € (wird bei einem Einkauf verrechnet), Karten nur im Vorverkauf bei den veranstaltenden Weltläden. Kontaktinformationen: Weltladen Bergedorf/Weltladen Harburg/Weltladen Osterstraße Birgit Löffler info@weltladen-bergedorf.de Telefon: 040 721 96 10 https://weltlaeden.de/bergedorf/

      Ort: 21029 Hamburg-Bergedorf

    • Made in Eimsbüttel – Fair steht Dir!

      So, 25.09.2022, 10:00 bis 25.09.2022, 18:00

      Zur Messe „Made in Eimsbüttel“ zeigen Eimsbütteler Gewerbetreibende ihre Produkte einem breiten Publikum. Gutes und Einmaliges aus Eimsbütteler Werkstätten, Ateliers, Küchen und Kellereien: Die Pandemie hat viele Branchen hart getroffen, vor allem junge Unternehmen haben mit dem Neustart zu kämpfen. Damit diese sich präsentieren können, veranstalten Osterstraße e.V ., das Kreativhaus Eimsbüttel e.V . und die Eimsbütteler Nachrichten einen bunten Markt. Im Vordergrund stehen im Rahmen der bundesweiten Fairen Woche faire Produkte und Dienstleistungen und im Café gibt es ausschließlich Kuchen und Kaffee mit fairen Zutaten und aus fairer Produktion. Eine Ausstellung zum Fairen Handel rundet das Angebot ab. Eine Kooperation von Osterstraße e.V ., Eimsbütteler Nachrichten und Weltladen Osterstraße. Ort: Schulhof Telemannschule, Telemannstraße 10 – Zufahrt über Tor am Heußweg, Ausfahrt Tor Telemannstraße  

    • Weltladentag „MÄCHTIG unfair!“

      Sa, 14.05.2022, 10:00

        Schlechte Arbeitsbedingungen, Niedriglöhne und Menschenrechtsverletzungen sind noch immer Teil des Alltags vieler Menschen weltweit. Währenddessen machen einzelne Unternehmen immense Gewinne. Produzent*innen erhalten viel zu niedrige Preise, mit denen sie oft nicht einmal die Produktionskosten decken können. Am 14. Mai 2022, dem Internationalen Tag des Fairen Handels, machen die Weltläden unter dem Motto „MÄCHTIG unfair“ mit einem bundesweiten Aktionstag auf die ungleichen Machtverhältnisse entlang globaler Lieferketten aufmerksam und fordern ein Verbot von Dumpingpreisen. Denn es braucht endlich eine gerechte Verteilung der Gewinne und existenzsichernde Einkommen weltweit. Der Faire Handel zeigt, dass ein anderes Wirtschaften möglich ist, denn hier steht der Mensch im Mittelpunkt. Organisationen des Fairen Handels wirken den bestehenden Machtungleichgewichten entlang der Lieferkette entgegen. „Beim gesamten GEPA-Sortiment streben wir existenzsichernde Einkaufspreise als Grundlage für die Kalkulation an, um ein würdiges Auskommen für unsere Handelspartner zu erreichen.“ Veselina Vasileva, GEPA Preise werden im Fairen Handel möglichst transparent und [...] [WEITERLESEN]

    • Fashion Revolution Week

      Mo, 18.04.2022 bis 24.04.2022

    • Faire Woche: Zukunft fair gestalten – Hamburg, mach dich fair!

      Fr, 10.09.2021, 10:00 bis 24.09.2021, 19:00

      Entdeckt auf einer Reise durch die Kontinente Handelspartner*innen unseres diesjährigen Schwerpunkts „FAIRWERT – 100% Wertschöpfung vor Ort“. Von den Philippinen über Indien, Palästina, Ägypten und Südafrika bis nach Peru: Mangos, Tee, Olivenöl, Datteltrüffel und andere Delikatessen. Der Faire Handel ermöglicht seit Beginn an gerechtere Preise für Rohware und mehr Wertschöpfung in der Produktionskette. Je mehr Produktionsschritte die Handelspartner*innen selbst durchführen, desto größer ist der Gewinn für die Kooperative. Dieser Ertrag kann für soziale Projekte und andere Investitionen verwendet werden. Auch werden neue Arbeitsplätze in der Region geschaffen, z.B. durch Marketing und Verpackung. Es können so mehr Menschen vom Fairen Handel profitieren. Neben unseren Handelspartner*innen profitieren auch Sie als Weltladen-Kund*innen: Hochwertige Produkte, hergestellt mit Stolz und in Würde. So entsteht durch mehr Wertschöpfung auch mehr Wertschätzung für die Arbeit. Im Weltladen steht der Mensch im Mittelpunkt!

      Ort: Weltladen Osterstraße

    • World Refugee Day

      So, 20.06.2021

    • Internationaler Tag gegen Kinderarbeit

      Sa, 12.06.2021

    • Weltladentag / World Fair Trade Day

      Sa, 08.05.2021

      Der 8. Mai 2021 ist der Internationale Tag des Fairen Handels (World Fair Trade Day). An diesem Tag macht die Fair-Handels-Bewegung global auf ihre Vision einer gerechteren Welt sowie eines Handels zum Wohle von Mensch und Umwelt aufmerksam. Build Back Fairer: für ein gerechtes und nachhaltiges Morgen, in dem soziale Fairness und ökologische Zukunftsfähigkeit Hand in Hand gehen!

    • Fairer Handel und Menschenrechte. Schokolade ohne Kinderarbeit gibt es schon. Digitale Veranstaltung

      Di, 27.10.2020, 20:00

      Auf den Kakaoplantagen Westafrikas, wo die wichtigste Zutat für Schokolade angebaut wird, arbeiten rund zwei Millionen Kinder unter ausbeuterischen und gefährlichen Bedingungen, viele können nicht zur Schule gehen. Keiner der großen Schokoladenhersteller kann ausschließen, dass in seinen Produkten Kinderarbeit steckt: Ein Lieferkettengesetz ist gefragt. Auch müssen Kakaobäuer*innen existenzsichernde Preise erhalten, denn Kinderarbeit und Armut hängen eng miteinander zusammen. Die Nichtregierungsorganisation SEND-Ghana ist hier gegenüber der Politik und der Schokoladenindustrie aktiv. Das Start-Up fairafric hat die Schokoladenproduktion vollständig nach Ghana verlagert. Der Film „Decolonize Chocolate“ berichtet über dieses Pionierunternehmen ghanaischer Schokoladenproduktion. Filmvorführung, Diskussion und Vortrag mit Johannes Schorling (Inkota) und Ann-Kathrin Berek (fairafric): Make Chocolate fair!

      Gefördert von NUE, El-Puente-Stiftung und KED.  Anmeldung unter: mail@az3w.de
    • 20 Jahre Weltladen Osterstraße, 50 Jahre Fairer Handel

      Sa, 17.10.2020, 10:00 bis 30.10.2020, 19:00

      Das möchten wir vom 17. bis zum 30. Oktober mit unseren wichtigsten Wegbegleiter*innen feiern. Kommen Sie vorbei und freuen Sie sich auf: Begegnung und Gespräche Spannende Quizfragen für jung & alt 20% Rabatt auf täglich wechselnde Lieblingsprodukte Tombola mit vielen attraktiven Gewinnen aus dem Fairen Handel Tauchen Sie ein in die Welt des Fairen Handels und lassen Sie sich FAIRführen. Wir freuen uns auf Sie! Mehr Informationen zu den Jubiläen finden Sie hier.

    • Fairer Handel und Frieden: Menschenrechtsverletzungen im indonesischen Papua mit Paul Metsch. Digitale Veranstaltung mit Chatfunktion

      Fr, 25.09.2020, 20:00

      Seit Jahren wehren sich Menschenrechtsverteidiger in militarisierten Randprovinzen Indonesiens gegen wachsenden Landraub und die Ansiedlung multinationaler Minenunternehmen, die ihre Lebensgrundlagen zerstören. Proteste der Papuas 2019 gegen rassistische Übergriffe wurden gewaltsam unterdrückt. Aber auch in Jakarta kommt es zu zunehmenden Protesten überwiegend junger Menschen gegen Gesetzesinitiativen zur Beschneidung von Menschen- und Bürgerrechten. Der Friedensaktivist Paul Metsch berichtet über den sinkenden Raum für die Zivilgesellschaft und über Menschenrechtsverletzungen in Papua vor dem Hintergrund des Ressourcenabbaus und der Regenwaldzerstörung.

      Gefördert von NUE, El-Puente-Stiftung und KED. Eine Aktion des Aktionszentrums Dritte Welt e.V., www.az3w.de. Anmeldung unter mail@az3w.de

    • Fairer Handel und Umweltschutz. Der Amazonas geht uns alle an mit Dr. Rainer Putz, Regenwaldinstitut. Digitale Veranstaltung mit Chatfunktion

      Di, 15.09.2020, 20:00

      Das brasilianische Amazonasgebiet ist für das Klima des gesamten Planeten von grundlegender Bedeutung. Leider gehört die aktuelle brasilianische Regierung mit ihrer Verweigerungshaltung in Klimafragen zu denjenigen, die Umwelt- und Klimaschutz als nachrangig gegenüber engstirnigen ökonomischen Interessen ansieht. Regenwaldinstitut und Regenwaldladen in Freiburg setzen sich seit Jahrzehnten für den Erhalt des Gebietes ein, indem sie sowohl der einheimischen Bevölkerung das Überleben aus einheimischer Produktion über den Fairen Handel ermöglichen als auch Projekte organisieren. Dr. Rainer Putz vom Regenwaldinstitut berichtet über die Bedeutung des Regenwaldes für das Weltklima, Hintergründe und Interessen von politischen Protagonisten, die nachhaltige Nutzung des institutseigenen 12 km2 großen Regenwaldgrundstücks durch eine benachbarte Dorfgemeinschaft sowie ein Wildkakaoprojekt. Gefördert von NUE, El-Puente-Stiftung und KED. Eine Aktion des Aktionszentrums Dritte Welt e.V., www.az3w.de. Anmeldung unter mail@az3w.de  

    • Mitmachaktion „Ein gutes Leben“ zur Fairen Woche

      Fr, 11.09.2020, 10:00 bis 25.09.2020, 19:00

      Kommen Sie bei uns im Weltladen vorbei und denken Sie mit uns darüber nach, was für Sie "ein gutes Leben" bedeutet. Wie kann "fair statt mehr" zu einem guten Leben für alle beitragen? Unsere Mitmachaktion lädt Sie ein mitzugestalten und zu sehen, welche Ideen Menschen in Ihrem Umfeld dazu haben. Wir freuen uns auf Sie!

    • Achtung: Veranstaltung wird verschoben! Fairer Handel und Menschenrechte – Schokolade ohne Kinderarbeit gibt es schon

      Mi, 29.04.2020, 19:30

      Auf den Kakaoplantagen Westafrikas, wo die wichtigste Zutat für Schokolade angebaut wird, arbeiten rund zwei Millionen Kinder unter ausbeuterischen und gefährlichen Bedingungen, viele können nicht zur Schule gehen. Keiner der großen Schokoladenhersteller kann ausschließen, dass in seinen Produkten Kinderarbeit steckt: Ein Lieferkettengesetz ist gefragt. Auch müssen Kakaobäuer*innen existenzsichernde Preise erhalten, denn Kinderarbeit und Armut hängen eng miteinander zusammen. Die Nichtregierungsorganisation SEND-Ghana ist hier gegenüber der Politik und der Schokoladenindustrie aktiv. Das Start-Up fairafrichat die Schokoladenproduktion vollständig nach Ghana verlagert. Der Film „Decolonize Chocolate“über dieses Pionierunternehmen ghanaischer Schokoladenproduktion wird durch eine Verkostung und Diskussion mit Ann-Kathrin Berek(fairafric) und einen Vortrag von Johannes Schorling(Inkota) ergänzt: Make Chocolate fair! Gefördert von          

      Ort: Weltladen Osterstraße, Osterstraße 171

    • Achtung: Veranstaltung wird verschoben! Fairer Handel und Umweltschutz: Der Amazonas geht uns alle an

      Mi, 18.03.2020, 20:00

      Das brasilianische Amazonasgebiet ist für das Klima des gesamten Planeten von grundlegender Bedeutung. Leider gehört die aktuelle brasilianische Regierung mit ihrer Verweigerungshaltung in Klimafragen zu denjenigen, die Umwelt- und Klimaschutz als nachrangig gegenüber engstirnigen ökonomischen Interessen ansieht. Regenwaldinstitut und Regenwaldladen in Freiburg setzen sich seit Jahrzehnten für den Erhalt des Gebietes ein, indem sie sowohl der einheimischen Bevölkerung das Überleben aus einheimischer Produktion über den Fairen Handel ermöglichen als auch Projekte organisieren. Dr. Rainer Putz vom Regenwaldinstitut berichtet über die Bedeutung des Regenwaldes für das Weltklima, Hintergründe und Interessen von politischen Protagonisten, die nachhaltige Nutzung des institutseigenen 12 km2großen Regenwaldgrundstücks durch eine benachbarte Dorfgemeinschaft sowie ein Wildkakaoprojekt. Eintritt: 2€ Gefördert von           

      Ort: Weltladen Osterstraße, Osterstraße 171

    • Ausstellung „FAIRER HANDEL. MACHT. FRAUEN. STARK.“

      Do, 12.09.2019, 19:30 bis 27.09.2019, 19:00

      Im Rahmen der Fairen Woche 2019 können Sie in unserer Ausstellung vom 13. bis 27. September in die Welt der starken Frauen des Fairen Handels eintauchen. Hier können Sie vielfältige Frauenkooperativen und Empowerment-Projekte von Honduras über Tansania und Eswatini (ehemals Swasiland) bis Nepal und Sri Lanka entdecken: Kaffee und Cashewkerne, sonnengetrocknete Tomaten und Chutneys, Körbe, Fußmatten und Textilien. Sie können die ausgestellten Produkte probieren oder ihre Handwerkskunst kennenlernen. Kommen Sie einfach im Weltladen Osterstraße vorbei (Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa 10-18 Uhr) oder besuchen Sie uns auch gerne bei unserer Vernissage am Do., den 12.09.2019 um 19:30 Uhr im Weltladen Osterstraße. Zu diesem Anlass führen wir Sie durch die Ausstellung und erzählen Ihnen aus erster Hand von einer Reise zu einer unserer Handelspartnerinnen. Der Faire Handel gilt als wegweisend für die Gleichstellung der Geschlechter und das Empowerment von Frauen. Bereits seit Anfang des Jahres setzen sich das Aktionszentrum 3. Welt e.V. [...] [WEITERLESEN]

      Ort: Weltladen Osterstraße, Osterstraße 171, 20255 Hamburg

    • Weltfrauentag

      Fr, 08.03.2019, 10:00

      Zeit die starken Frauen des Fairen Handels kennenzulernen, 10-19 Uhr Am 8. März werden die ökonomischen, politischen und sozialen Errungenschaften aller Frauen gefeiert. Ein wichtiger Tag auch für den Fairen Handel. Unsere Handelspartnerinnen zeigen, dass der Faire Handel Frauen stark macht. Mehr Wertschätzung, Selbstbestimmung und Unabhängigkeit stehen im Vordergrund. Das wollen wir gemeinsam mit Ihnen feiern! Dazu laden wir Sie herzlich ein bei uns im Weltladen Osterstraße drei Frauenkooperativen und ihre Produkte aus der Welt des Fairen Handels kennenzulernen. Anhand von Infostationen, einer FAIRkostung von Kaffee und Cashews, kurzen Filmen zu den Handelspartnerinnen und im netten Gespräch, wollen wir Ihnen die inspirierenden Geschichten der starken Frauen des Fairen Handels erzählen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

    • FAIRglüht

      Fr, 14.12.2018, 16:00

      16-19 Uhr Weihnachten naht – im Dezember ist dies oft verbunden mit Hektik und Geschäftigkeit.  Gönnen Sie sich daher eine kurze Auszeit im Weltladen Osterstraße. Bei einem heißen, alkoholfreien, fair gehandelten Glühpunsch und guter Stimmung lässt es sich in Ruhe stöbern. Sie können einige unserer Leckereien probieren, sich zu einem „etwas anderen“ Punsch inspirieren lassen und vielleicht finden Sie in angenehmer Atmosphäre auch noch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk. Fairschenken Sie gemeinsam mit uns und unseren Handelspartner*innen Perspektiven für eine gerechtere Welt! Wir freuen uns auf Sie!

    • FAIRkostung: Spekulatius

      Sa, 08.12.2018, 12:00

      Genießen Sie bei unserer kleinen FAIRkostung an den Adventssamstagen fair gehandelte Spekulatius im Schein der vorweihnachtlichen Osterstraße. Das Weihnachts-Traditionsgebäck ist aus wertvollsten Zutaten und nach einer traditionellen Rezeptur gebacken. Verfeinert ist es mit aromatischem Honig und feinen Gewürzen.Dazu gibt es viele Informationen zu unserem Weltladen und dem Fairen Handel.Vielleicht finden Sie in angenehmer Atmosphäre auch noch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk. Fairschenken Sie gemeinsam mit uns und unseren Handelspartner*innen Perspektiven für eine gerechtere Welt! Wir freuen uns auf Sie!

    • Ökologischer Adventsmarkt Gut Karlshöhe

      Sa, 08.12.2018, 10:00 bis 09.12.2018

      Am zweiten Adventswochenende verwandelt sich das Hofgelände in einen vorweihnachtlichen Markt für nachhaltige Produkte und vielfältiges Kunsthandwerk. Auch der Weltladen Osterstraße wird mit einem Stand vertreten sein. Passend zur Jahreszeit wird präsentiert: eine Mischung aus regionalen und landwirtschaftlichen Produkten, Informationen rund um Nachhaltigkeit, Kunsthandwerk und Design direkt vom Produzenten, sowie ein Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie in einem weihnachtlichen Rahmen. Für das leibliche Wohl sorgen zahlreiche Stände sowie das Kleinhuis‘ Gartenbistro mit zahlreichen regionalen Speisen und Getränken zum Probieren und Kaufen. https://gut-karlshoehe.fobi24.de/freizeit-und-kultur/478743/oekologischer-adventsmarkt.aspx?date=110099 Termin: Samstag, 8. und Sonntag 9. Dezember 2018, jeweils von 10:00 - 18:00 Uhr Preis: 4,00 Kosten-Info: Bis 15 Jahre freier Eintritt. Treffpunkt: Gutshof Adresse: Karlshöhe 60d, 22175 Hamburg

    • Klimawandel geht uns alle an

      Do, 20.09.2018, 19:30

      Seit 40 Jahren versucht die Fairhandelsbewegung, benachteiligten KleinbäuerInnen im globalen Süden eine Lebensperspektive unter den Bedingungen des freien Welthandels zu ermöglichen. Dies erfordert neue Ausrichtungen, ist mit veränderten Anbaubedingungen verbunden, frisch gepflanzte Bäume benötigen teilweise Jahre, bevor sie einen Ertrag liefern. Diese Perspektive wird durch den von den Industrieländern verursachten Klimawandel gefährdet. Die Klimafrage als Frage globaler Gerechtigkeit erfordert neue Handlungsstrategien, politische Allianzen und Lebensstile. Hier helfen nur ganzheitliche Antworten weiter, es müssen umfassende Anstrengungen unternommen werden, ein neues Verständnis zu entwickeln. Peter Schönhöffer (Kairoseuropa/pax christi/attac) gibt Anregungen und möchte den nötigen Diskussionsprozess in Gang bringen. Eintritt: 3 Euro Wann: 20.09., 19.30 Uhr, Ort: Bücherhalle Eimsbüttel, Doormannsweg 12 (Hamburg-Haus)

    • „Lieblingsfarbe Schokolade“ – eine musikalische Verkostung

      Do, 31.05.2018, 18:30

      Musikalischer Abend rund um fair gehandelte Schokolade mit Live-Musik der Band „Lieblingsfarbe Schokolade“ und Schoko-Büfett. Kleine Filmbeiträge und Info-Einheiten sind vor allem für ein jüngeres Publikum geeignet, sich dem Thema fairer Schokolade zu nähern. Wann: 31.05.2018 ab 18.30 Uhr Ort: Weltladen Osterstraße, Osterstraße 171

    • „Die grüne Lüge“ – eine Lesung

      Di, 29.05.2018, 18:30

      In ihrem Buch „Die grüne Lüge“ kritisiert Kathrin Hartmann Konzerne und Politik und fordert Gesetze für Unternehmen. Die Autorin beschreibt die „Weltrettung“ als profitables Geschäftsmodell und verweist auf ethisch fragwürdige Zustände. Greenwashing, also das Bemühen einiger Global Player, ihr wenig nachhaltiges Kerngeschäft hinter Öko- und Sozialversprechen zu verstecken, sei erfolgreicher denn je. Aber jenseits der „grünen Scheinwelt“ schreitet die Zerstörung rapide voran. Aus der Zusammenarbeit mit Werner Boote, mit dem zusammen Hartmann das Drehbuch für seinen Film „The Green Lie“ (2018) verfasste, entstand dieses aufrüttelnde Buch. Eintritt: Spende erwünscht Wann: 29.05., 18.30 Uhr, Ort: Uni Hamburg, Hörsaal Von-Melle-Park 9 (Erdgeschoss)

    • „The True Cost“ – Matinee und Publikumsgespräch

      So, 27.05.2018, 12:00

      Anknüpfend an die Ausstellung „Ich mache deine Kleidung“ im Hamburg-Haus zeigt das Holi Kino den Film „The True Cost – Der Preis der Mode“. Eindrucksvoll wird der Weg verfolgt, den die Kleidung macht, bevor sie zu uns ins Geschäft kommt. Die Doku thematisiert die Problematik, die hinter den schnelllebigen und häufig wechselnden Kollektionen steckt. Ein Pullover oder eine Hose für weniger als 10 Euro, ein Hemd für 5 Euro – oft geht man in die Läden und ist begeistert, wie billig die neueste Ware bei uns zu haben ist. Doch wie kann es sein, dass Garderobe hier so wenig kostet? Im Anschluss können die BesucherInnen im Rahmen eines Publikumsgesprächs mit Uli Ott, Besitzerin der Boutique Marlowe Nature, diskutieren, die ausschließlich fair gehandelte und ökologische Kleidung führt. Eintritt: 6 Euro, 7,50 Euro, 8,50 Euro Wann: 27.05. 2018, 12 Uhr, Ort: Holi Kino, Schlankreye 69

    • Smartphone Rallye

      Fr, 25.05.2018, 16:00

      Das Aktionsbündnis "hamburg mal fair" bietet eine Rallye zum Thema Welthandel, Fairer Handel und nachhaltiger Konsum rund um die Osterstraße an. Die Teilnehmenden nutzen hierfür eine App, die sie an verschiedene Orte des fairen und unfairen Konsums führt. Ziel der Rallye ist es, darauf aufmerksam zu machen, wo es in Eimsbüttel Möglichkeiten für nachhaltigen Konsum und wo es noch Handlungsbedarf gibt. Bei Interesse gerne melden unter info@hamburgmalfair.de. Wann: 25.05, 16 Uhr, Ort: Startpunkt Fanny-Mendelssohn-Platz  

    • „Anders wirtschaften – aber wie?“ – ein Vortrag

      Do, 24.05.2018, 19:30

      Wie verortet sich der Faire Handel in der aktuellen Postwachstumsdebatte zwischen Solidarischer Landwirtschaft, Gemeinwohlökonomie und Urban Gardening? Und ist es nicht an der Zeit, auch ProduzentInnen "im Norden" in den Blick zu nehmen, wenn es um die Förderungen fairer Handelsbeziehungen geht? Dr. Hans-Christoph Bill, Fair-Handels-Berater in Norddeutschland, berichtet über aktuelle nationale und internationale Entwicklungen. Ein Vortrag mit Weinausschank. Eintritt: 3 Euro Wann: 24.05., 19.30 Uhr, Ort: Weltladen Osterstraße, Osterstraße 171

    • Faires Frühstück

      Di, 22.05.2018, 10:00 bis 05.06.2018

      Besuchen Sie das Osterdeich Café und überzeugen Sie sich beim Fairen Frühstück von einer einfachen und leckeren Möglichkeit, Gutes zu tun. Wann: 22.05. bis 05.06.2018, Mi bis So 10 Uhr bis 17 Uhr, Ort: Müggenkampstraße 34

    • „Ich mache deine Kleidung“ – eine Ausstellung

      Di, 22.05.2018, 10:00 bis 01.06.2018

      Die Ausstellung zeigt neun Näherinnen aus Bangladesch und Kambodscha. In Kurztexten berichten die Frauen selbstbewusst und mutig über ihren Arbeitsalltag und ihr Engangement als Gewerkerschafterinnen. Sie alle kämpfen für die Verbesserung ihrer Arbeitsbedingungen – und die einer ganzen Branche. Wann: 22.05. bis 01.06.2018, Mo bis Sa 10 – 22 Uhr, Ort: Hamburg-Haus, Dormannsweg 12

    • „Fairer Handel“ – eine Ausstellung

      Di, 22.05.2018, 09:30 bis 30.05.2018

      Fairer Handel schafft Perspektiven für Produzent_innen im Süden. Fairer Handel zeigt hier und dort Wirkung und fördert einen gerechten Welthandel auf Augenhöhe. Besuchen Sie unsere Ausstellung und erfahren Sie mehr über Siegel und Kriterien im Fairen Handel. Wann: 22.05. bis 30.05.2018, Mo bis Fr 9.30 – 18 Uhr Ort: HASPA-Filiale, Osterstrasse 125 (ggü. Karstadt)

    • Faires Frühstück

      Di, 22.05.2018, 08:00 bis 05.06.2018

      Besuchen Sie das Café Estoril und starten Sie mit gutem Gewissen in den Tag mit ausgewähltem Kaffee aus Fairem Handel. Überzeugen Sie sich beim Fairen Frühstück von einer einfachen und leckeren Möglichkeit, Gutes zu tun. Wann: 22.05. bis 05.06.2018, Mo bis Sa ab 8 Uhr, So ab 10 Uhr, Ort: Café Estoril, Osterstrasse 158

    • Weltladentag – Aktion

      Sa, 12.05.2018, 12:00

      Der Weltladentag ist der politische Aktionstag von Weltläden und findet immer am zweiten Samstag im Mai statt, 2018 zum 23. Mal. Der diesjährige Weltladentag markiert den Beginn einer Unterschriftenaktion an die Mitglieder des Deutschen Bundestags. Damit wollen das Forum Fairer Handel und der Weltladen Dachverband darauf aufmerksam machen, dass sich Deutschland u.a. im Rahmen der Nachhaltigen Entwicklungsziele dazu verpflichtet hat, sozial und umweltverträgliche Produktionsweisen weltweit zu fördern. Der Weltladen Osterstraße beteiligt sich mit einer Probierstation, einem Infostand und der Unterschriftenaktion. Ausführliche Infos zum deutschlandweiten Weltlladentag 2018 gibt es bei der GEPA. (Abb.: Weltladen-Dachverband) Wann: 12.05., 12 Uhr bis 15 Uhr, Ort: Weltladen Osterstraße, Osterstraße 171

    • Fairer Handel in Südafrika – ein Reisebericht

      Di, 10.04.2018, 20:00

      Heiveld, Turqle Trading, Isuna, Kapula, All Women Recycling – hinter diesen fantasievollen Namen verbergen sich südafrikanische Fair-Handelspartner, die Rooibostee, Gewürze, Keramik, Kerzen und Upcycling-Produkte herstellen. Eine kleine Gruppe von Weltladen-MitarbeiterInnen hat sie im November 2017 besucht und bei beeindruckenden Begegnungen erfahren, wie unterschiedlich Fairer Handel im Einzelnen aussehen kann – wie er wirkt, wo aber auch seine Grenzen liegen. Referentin: Christiane Baum, Geschäftsführerin Weltladen Osterstraße Eintritt: 3 Euro Ort: Weltladen Osterstraße, Osterstraße 171 Veranstalter: AZ3W, www.az3w.de

    • Chocolate de Paz – Filmvorführung

      Mi, 14.03.2018, 20:00

      Die Friedensgemeinde San José de Apartadó in Kolumbien weigert sich seit Jahren, Partei für eine der im bewaffneten Konflikt beteiligten Gruppen zu ergreifen (Paramilitärs, Guerillagruppen, Armee) und kämpft mit gewaltfreien Mitteln für ein Leben in Frieden. Seit 1999 wird die Gemeinde von pbi begleitet. Der Film erzählt anhand persönlicher Geschichten von ihrer Suche nach Frieden. Eintritt: 3 Euro Veranstalter: AZ3W, www.az3w.de Mittwoch, 14.3.18, 20 Uhr

    • Weihnachtsverkostung vor dem Weltladen Osterstraße von 12-16 Uhr

      Sa, 09.12.2017, 12:00

      Anders denken zur Weihnachtszeit! Am 9.12. laden wir Sie herzlich dazu ein, den grauen Alltagstrott mit einer kulinarischen Reise in den Süden für einen Moment zu vergessen. Die bunte Vielfalt des Fairen Handels können Sie bei unserer Weihnachtsverkostung vor dem Weltladen Osterstraße von 12-16 Uhr selbst ausprobieren. Exotischer MangoJohannisbeerpunsch trifft auf HonigSpekulatius nach altem Familienrezept lateinamerikanischer Kleinbauern. Wir freuen uns darauf, Sie mit Leckereien der anderen Art überraschen zu dürfen. Vielleicht inspiriert Sie dies sogar zu einem Weihnachtsgeschenk, das nicht nur die eigene Familie glücklich macht. Wir freuen uns auf Sie und wünschen Ihnen eine schöne Weihnachtszeit!

    • Wein & Schokolade

      Fr, 29.09.2017, 19:30

      Unter dem Motto „Wein & Schokolade“ laden wir Sie zu einer Verkostung mit Christian Voigt vom unserem Großhändler Süd-Nord-Kontor ein. Lernen Sie einige unserer Weine und Schokoladen kennen, erfahren Sie mehr über deren Hintergründe und entscheiden Sie selbst, ob Wein & Schokolade zusammenpassen! Ort: Weltladen Osterstraße, Osterstraße 171 Eintritt: 3,- €

    • Faires Schokovergnügen

      Sa, 23.09.2017, 10:00

      Kommen Sie ab 10 Uhr in den Weltladen Osterstraße und FAIRnaschen Sie unsere Schokoprodukte, besonderes Highlight: Früchte im  Schokobrunnen! Die Band "Lieblingsfarbe Schokolade" sorgt zusätzlich für gute Laune. Zudem können Sie sich über Hintergründe des Fairen Handels informieren. Wann: Sa, 23.09., 10-16 Uhr Ort: Weltladen Osterstraße, Osterstraße 171

    • Fairer Handel in der HASPA

      Mo, 18.09.2017, 09:30

      Im Rahmen des besonderen Engagements der Haspa in Eimsbüttel, um die lokal verorteten Geschäfte zu fördern und die nachbarschaftlichen Beziehungen zu stärken, ist der Weltladen Osterstraße in der Fairen Woche mit einem Verkaufs- und Informationsstand vor Ort. Wann: Montag-Freitag, 18.9.-22.09., 9.30-18.00 Uhr Ort: HASPA-Filiale, Osterstraße 125 (ggü. Karstadt)