Fair gehandelter Silberschmuck von Südsinn

Sie suchen nach einem passenden Geschenk zur Konfirmation oder für die Hochzeit von Freunden? Wie wäre es denn mit fair gehandeltem Silberschmuck von Südsinn?

Südsinn handelt mit handgefertigtem und hochwertigem Silberschmuck aus Nordthailand, der von Angehörigen des Bergvolkes der Karen hergestellt wird. Die Karen sind mit ca. 450000 Menschen die größte Minderheit in Thailand. Südsinn ist 2001 aus einem studentischen Hilfsprojekt entstanden. Die beiden Südsinn-Gesellschafter haben lange bei dem Minderheitenvolk der Karen gelebt, geforscht und gearbeitet.

Die Silberschmuckkunst der Karen in der heutigen Form ist vor ca. 40 Jahren entstanden. Mithilfe eines Projektes zur Förderung und Ausbildung der Silberschmiedekunst für Bergvölker wurde so für (zwangs)umgesiedelte Karen eine neue Einkommensmöglichkeit geschaffen.

Südsinn bezieht die Sterling-Silberelemente zu fairen Bedingungen von den Karen-Silberschmieden. Karen- und Thaifrauen ziehen nach Design von Südsinn die Silberelemente auf Ketten auf und kombinieren sie dabei mit Schmucksteinen und anderen Materialien.

Diese Frauen hätten mangels Ausbildung und beruflicher Möglichkeiten keine Chance auf gut bezahlte Arbeit in der thailändischen Gesellschaft. Alle Frauen arbeiten entsprechend ihrer zeitlichen Freiräume bei sich zuhause. Da bei Südsinn die Verarbeitung aller Rohstoffe bis zum Endprodukt fair bezahlt ist, wird den Frauen ein guter Lohn gezahlt. Dies ermöglicht die Gesundheitsversorgung und unterstützt die Ausbildung der Kinder.

Mit dem Verschenken von Südsinn-Schmuck bereiten Sie also nicht nur dem Beschenkten eine Freude, sondern ermöglichen auch Frauen in Thailand eine gut bezahlte Arbeit.