Besondere Aktionen:

Weltladen_Schultuete_ILL

Der Schulanfang als Chance für ein kleines Stück FAIRänderung

Jedes Jahr zum Schulanfang gibt es Schultüten für die Schulanfänger. Gefüllt werden sie üblicherweise mit vielen bunten Leckereien und kleinen Aufmerksamkeiten. Während hierzulande das Recht auf Bildung für jedes Kind selbstverständlich ist, können viele Kinder, besonders in südlichen Entwicklungsländern keine Schule besuchen.

Die Aktion „Faire Schultüte“ des Weltladen-Netzwerkes Iller-Lech möchte dazu beitragen, dass auch die Kinder von Produzenten bei uns erhältlicher Waren eine bessere Chance auf Schulbildung und auf ein kindgerechtes Leben ohne Arbeit haben. Das Angebot an fairen Geschenkideen für die Schultüte ist vielfältig.

Fair-Naschen

Etwas Leckeres zum Naschen darf in einer Schultüte nicht fehlen. Fruchtriegel, Schokolade und Schokoriegel, Gummibärchen, Nüsse, Bonbons, Lollies und Kekse aus fair gehandelten und biologisch angebauten Inhaltsstoffen gibt es für jeden Geschmack. Mit fair gehandelter Schokolade werden beispielsweise Arbeiterinnen und Arbeiter auf den Kakaoplantagen unterstützt, die damit für ihre Arbeit faire Löhne erhalten.

Fair-Spielt

Garantiert keine Fensterscheiben gehen beim Spielen auf dem Pausenhof mit den „Hacky Sacks“ (Stoffbälle) aus Guatemala zu Bruch. Ein vielfältiges Angebot fair gehandelter Springseile, Fingerpüppchen, Geldbeutel, Mäppchen, Sportbeutel mit kindgerechten Motiven, Schutzengel oder auch kindgerechter Taschen und Spardosen wartet darauf, die Schultüte zu füllen.

Der Weltladen Landsberg unterstützt die Aktion „Faire Schultüte“.

handysammelaktion

Handy-Sammelaktion: Weltladen sammelt Althandys

 

Von Mission Eine Welt und dem Eine Welt Netzwerk Bayern wurde die bayernweite Handy-Aktion, die bis zum Mai 2021 läuft, initiiert.
Mit der Aktion sollen die sozialen und ökologischen Auswirkungen der Handyproduktion aufgezeigt werden. In Deutschland wird jedes Handy durchschnittlich 18 Monate genutzt, dann durch ein neues ersetzt. Über 35 Mio. Handys werden pro Jahr gekauft, dabei entstehen ca. 5.000 Tonnen Elektroschrott.
Fachgerechtes Recyceln schont Rohstoffe und vermeidet illegalen Export von Elektroschrott.
Zur Aktion: Es werden alte und kaputte Handys gesammelt, fachmännisch geprüft, gegebenenfalls recycelt und verwertet. Pro Handy werden 70 Cent gezahlt, der Erlös kommt Eine-Welt-Kindergärten zugute.
Nähere Infos: www.handyaktion-bayern.de