Angebote der Eine Welt-Station Landsberg

Die Eine Welt-Station Landsberg bietet für Schulen Workshops an. Diese dauern jeweils 90 Minuten und werden in der Regel in der Schule durchgeführt, mit Ausnahme des Weltladen-Erkundungszirkels, dieser kann auch im Weltladen Landsberg stattfinden. Wir arbeiten mit interaktiven Methoden wie z.B. Stationenarbeit, Filmen sowie Spielen und wollen auch die verschiedenen Sinne der Kinder durch Sehen, Riechen, Fühlen oder auch schmecken ansprechen. Die Inhalte werden dabei auf die jeweilige Klassenstufe angepasst.

Sie haben Interesse an einem Workshop für Ihren Unterricht? Dann sprechen Sie uns an!

 

Ansprechpartner:

Cornelia Merunka

Eine Welt-Station im Weltladen Landsberg am Lech

Mail:   ews@weltladen-landsberg.de

Tel. :   08191/30 88 09 (bitte beim Verkaufsteam Namen und Telefonnummer hinterlassen, wir rufen zurück)

Workshops für GrundschülerInnen

 

1. Weltladen-Erkundszirkel

Auf spielerische und methodisch abwechslungsreiche Weise lernen die Kinder den Weltladen und die Besonderheit seiner Produkte kennen, erfahren etwas über die Länder des globalen Südens, die Menschen und deren Arbeitsbedingungen, ehrenamtliches Engagement sowie den Fairen Handel als bewusste Alternative für eigene Kaufentscheidungen. Dazu werden Stationen aufgebaut, die die Schüler/innen in Kleingruppen selbstständig bearbeiten können.

Mögliche Inhalte der Stationen:

  • Die Mitarbeiter/innen des Weltladens: Was ist an diesem Laden besonders?

  • Mangoproduzent/innen: Bedeutung des Fairen Handels am Beispiel von Mangos

  • Die Regeln des Fairen Handels: Vorteile gegenüber dem konventionellen Handel

  • Produkte „mit Gesicht“: wo kommen sie her, wer hat daran gearbeitet

  • Fair-Handels-Zeichen: Erkennen der wichtigsten Zeichen für den Fairen Handel

  • Vom Kakaobaum zur Schokolade: Kennenlernen der Wertschöpfungskette vom Kakaoanbau zur fertigen Schokolade

  • Gewürze: Schnuppern und Riechen in Form eines Riech-Memory

Geeignet ab Klasse 3, Dauer 90 Minuten, 1 Referentin

Kosten: vor Ort im Weltladen Landsberg kostenlos; in der Schule 1 € pro SchülerIn


 

2. Meine Plastikwelt

Jeder hat Plastikprodukte zu Hause, oft in erstaunlicher Menge. Doch für unsere Umwelt ist Plastik in solchen riesigen Mengen schädlich. Warum eigentlich? Kann man daran etwas ändern und was hat das mit jedem Einzelnen zu tun? In dieser Bildungseinheit beschäftigen sich die Schüler/innen mit Hilfe eines Parcours an verschiedenen Stationen mit folgenden Fragestellungen:

  • Wie entsteht Kunststoff und wie viel wird produziert?

  • Wie lange dauert der Abbau von Plastikmüll im Meer?

  • Wie kommt das Plastik ins Meer?

  • Die Müllstrudel in den Ozeanen

  • Plastiksparen ohne Aufwand

Dieser Workshop ist eine Kooperation der Eine Welt-Station Landsberg mit dem Landratsamt Landsberg, Bereich Abfallwirtschaft.

Geeignet für Klasse 4, Dauer 90 Minuten, 1 Referentin

Kosten: 1 € pro SchülerIn


 

3. Schokoexpedition nach Ghana

Wo wächst Kakao? Was war die ursprüngliche Bedeutung? Wie kommt er zu uns und was wird daraus gemacht? Mit Hilfe von anschaulichen Bildkarten und Proben von Kakao-Rohstoffen und -Produkten lernen die Schüler/innen die Herstellung von Schokolade kennen. Worin besteht der Unterschied zwischen konventionell hergestellter und fair gehandelter Schokolade? Wir sprechen dabei über das Thema Kinderarbeit, das leider heutzutage noch oft Alltag auf den Kakaoplantagen ist. Eine Verkostung verschiedener Schokoladensorten kann – nach Wunsch – die Bildungseinheit abschließen.

Geeignet ab Klasse 2, Dauer 90 Minuten, 1 Referentin

Kosten: 1 pro SchülerIn

Workshops für SchülerInnen ab Klasse 5

 

1. Weltladen-Erkundungszirkel

Auf methodisch abwechslungsreiche Weise lernen die Jugendlichen den Weltladen in seiner Organisation kennen, erfahren etwas über die Menschen des globalen Südens und deren Arbeitsbedingungen sowie den Fairen Handel als bewusste Alternative für eigene Kaufentscheidungen. Dazu werden Stationen aufgebaut, die die Schüler/innen in Gruppen selbstständig bearbeiten können.

Inhalte der Stationen:

  • Organisation des Weltladens (Aufgabenbereiche, Motivation der Mitarbeiter/innen usw.)

  • Die Produzent/innen (Arbeitsbedingungen und Leben von Produzent/innen im Bananenanbau, Unterschied konventioneller zu Fairem Handel)

  • Ein Produkt, das dir gefällt (wo kommen sie her, wer hat daran gearbeitet)

  • Station der Sinne (Riech-Memory zu Gewürzen und Fühlkasten zu Produkten)

  • Spurensuche (die Wertschöpfungskette vom Kakaoanbau zur fertigen Schokolade)

  • Die Zwei Wege des Fairen Handels (FAIRTRADE-Siegel ↔ Weltladen) – falls das Thema Fairer Handel im Unterricht bereits ausführlicher besprochen wurde

Geeignet ab Klasse 7, Dauer 90 Minuten, 1 Referentin

Kosten: vor Ort im Weltladen Landsberg kostenlos; in der Schule 75 €


 

2. Meine Plastikwelt

Jeder hat Plastikprodukte zu Hause, oft in erstaunlicher Menge. Doch für unsere Umwelt ist Plastik in solchen riesigen Mengen schädlich. Warum eigentlich? Kann man daran etwas ändern und was hat das mit jedem Einzelnen zu tun? In dieser Bildungseinheit beschäftigen sich die Schüler/innen mit Hilfe eines Parcours an verschiedenen Stationen mit folgenden Fragestellungen:

  • Wie entsteht Kunststoff und wie viel wird produziert?

  • Kunststoffe im Alltag

  • Wie lange dauert der Abbau von Plastikmüll im Meer?

  • Wie kommt das Plastik ins Meer?

  • Die Müllstrudel in den Ozeanen

  • Was kann ich tun? – Plastiksparen ohne Aufwand

Dieser Workshop ist eine Kooperation der Eine Welt-Station Landsberg mit dem Landratsamt Landsberg, Bereich Abfallwirtschaft.

Geeignet ab Klasse 5, Dauer 90 Minuten, 1 Referentin

Kosten: 75 €


 

3. Was hat mein Konsum mit dem Regenwald zu tun?

Unser alltäglicher Konsum hat Auswirkungen, die uns nur selten völlig bewusst sind. Unser derzeitiger Lebensstil geht zu Lasten von Menschen aus vielen Teilen der Erde, der Umwelt und zukünftiger Generationen. Viele Ressourcen, die wir nutzen, kommen vom anderen Ende der Welt. Am Beispiel von Kakao und Palmöl schauen wir uns an, was das mit dem Regenwald zu tun hat. Die SchülerInnen werden angeregt, ihren eigenen Konsum zu hinterfragen und über alternative Konsumentscheidungen nachzudenken.

Geeignet ab Klasse 5, Dauer 90 Minuten, 1 Referentin

Kosten: 75 €