Termine

Kommende Termine

  • Geldanlagen mit Mehrwert: „Wie Mikrokredite in Indien wirken“ oder „Frauen stärken durch Mikrokredite“

    Mi, 06.03.2024, 19:30

    Vortrag mit Diskussion Viele Menschen im Globalen Süden haben kein Bankkonto oder keinen Zugang zu anderen Finanzdienstleistungen. Das ist vor allem für Frauen ein Problem. Mikrofinanz soll diese Lücke schließen. Beispiele von Oikocredit-Partnerorganisationen in Indien zeigen, wie der Zugang zu Krediten die ökonomische Situation von Frauen verbessert, ihr Selbstvertrauen und ihre Position in der Familie stärkt.     Daniela Martin von Oikocredit wird dies im Vortrag vorstellen.   Wer derzeit nach Indien reist, erlebt ein Land im dynamischen Wandel: Die Wirtschaft boomt, Verwaltung und Finanzdienstleistungen wurden systematisch digitalisiert, seit 2023 ist die indische Bevölkerung größer und dabei jünger als die Chinas. Doch auch die Armut gehört noch immer zum indischen Alltag und es bedarf vieler Anstrengungen, um die Lage der Menschen zu verbessern. Eines der Instrumente dafür sind Mikrokredite. Diese ermöglichen vor allem Frauen, eine Erwerbsmöglichkeit wie eine kleine Landwirtschaft oder ein kleines Geschäft aufzubauen. Da Frauen ihr Einkommen [...] [WEITERLESEN]

    Ort: Vicelinsaal, Saseler Markt 8, 22393 Hamburg

Vergangene Termine

  • Wale – Symbole des Lebens – faszinierend und gefährdet

    Mi, 25.10.2023, 19:30 bis 25.10.2023, 21:00

    Der Weltladen & Café Sasel lädt in Zusammenarbeit mit Greenpeace im Zuge der fairen Woche „Fair und kein Grad mehr!“ zum Vortrag und Gespräch ein. Wann: Mittwoch, den 25. Oktober um 19.30 Uhr Ort: Gemeindehaus der Saseler Kirchengemeinde, Saseler Markt 8, 22393 Hamburg Wale üben auf Menschen eine große Faszination aus. Es gibt eine Vielzahl von Arten in unterschiedlichen Lebensräumen, angefangen vor unseren Ostseeküsten bis hin zu den Weiten der großen Ozeane.  Es gibt gute Nachrichten: Zum Walschutz beitragen können alle.   Der langjährig ehrenamtliche Greenpeace-Mitarbeiter und ehemalige Saseler Nicolai Berger stellt uns die Welt der Wale vor. Er wird präsentieren, wie wir Menschen unseren Mitgeschöpfen helfen können.

  • Segeln statt Dampfen

    Mi, 27.09.2023, 19:00 bis 27.09.2023, 21:00

    Kaffee mit dem Segelschiff Umweltfreundlicher geht es nicht: Janina Sack und Juan Mejía begleiten ihren Kaffee von der Aussaat bis zum fertigen Espresso. Im Winter leben sie in Kolumbien, wo sie auf ihrer eigenen kleinen ökologischen Kaffeeplantage „Las Lomitas“ mit viel Freude Kaffeebohnen pflücken. Dieser Kaffee wird mit dem Segelschiff nach Amsterdam geschickt und das letzte Stück nach Hamburg mit dem Cargobike transportiert und hier verkauft. Im Rahmen der fairen Woche stellt Juan Mejía am Mittwoch, 27. September 2023 um 19 Uhr im Gemeindehaus der Vicelinkirche, Saseler Markt 8, 22393 Hamburg ihr Projekt vor. Weitere Vorträge und Aktionen in der fairen Woche in ganz Hamburg finden sich unter: www.faire-woche.de

  • Christa Stark kommt nach Sasel

    Mi, 20.09.2023, 19:00 bis 20.09.2023, 21:00

    Die Gründerin des ersten Internates für Kinder mit Behinderungen in Peru berichtet Mittwoch, 20. September 2023, 19 Uhr Gemeindehaus, Saseler Markt 8, 22393 Hamburg Vor Jahrzehnten hat die in Sasel aufgewachsene Pastorentochter Christa Stark de Diaz in Cajamarca das erste Heim und Internat für Kinder mit Behinderungen Perus gegründet: Santa Dorotea. In der Großstadt Cajamarca wird Gold abgebaut. Die giftigen Lösungen gelangen direkt in das Grundwasser. Das ist ein Grund, warum viele Kinder mit Behinderungen zur Welt kommen. Weil es in den 1970ern noch keinerlei medizinische Förderung gab, brachten verzweifelte Eltern ihre meist mehrfach behinderten Kinder ins Heim. Manchmal liegen auch jetzt Säuglinge einfach vor der Tür. Im Kindergarten und den Schulen erhalten die Kinder schulische und heilpädagogische Förderung. Für ihre erwachsenen Schützlinge gibt es mittlerweile Arbeitsplätze und Lebensmöglichkeiten u.a. auf einem Bauernhof und in einem Hotel. Christa Stark erzählt aus ihrer Arbeit für das Projekt Santa Dorotea. Unser [...] [WEITERLESEN]

  • Faire Produkte aus Palästina… – Vortrag und Film

    Mi, 21.09.2022, 19:30 bis 21.09.2022, 21:00

    ... Olivenöl, Seife und vieles mehr von Menschen mit und ohne Behinderung. Es wird von einer Reise ins Westjordanland berichtet. Dabei werden eine Behinderteneinrichtung (mit Film) und weitere Initiativen vorgestellt, die durch fairen Handel ein kleines Einkommen generieren können.  Wo: Im Gemeindehaus der Vicelin-Kirche in Sasel, Saseler Markt 8, 22393 Hamburg  

  • Die Planetendiät – Essen, was Mensch und Erde guttut

    Mi, 22.09.2021, 19:00

    Der Weltladen & Café Sasel e.V. lädt im Rahmen der Fairen Woche zum Vortag ein: Die Ernährungsberaterin Maike Ehrlichmann erläutert, was “Planetendiät“ meint und zeigt, wie wir mit Messer und Gabel die Welt retten und warum das jetzt ansteht. Sie hält ihren Vortrag am Mittwoch, dem 22. September, um 19 Uhr in der Vicelinkirche am Saseler Markt.  

    Die Erde ist krank. Eines der gravierendsten Symptome dafür: Sie hat Fieber, das Klima erhitzt sich in besorgniserregender Weise.

    Die Art und Weise, wie wir essen, trägt wesentlich zu einem Anstieg der Symptome bei. Laut Bundesumweltamt stammten 2018 in Deutschland 8,2 Prozent der CO2-Emissionen allein aus der Landwirtschaft, 2005 waren es noch 6,3 Prozent. Als Ernährungsberaterin möchte ich hier über die Therapie sprechen. Und da hat die Erde bereits im Januar 2019 eine Diät verordnet bekommen. Ein wissenschaftliches Team der Universitäten Harvard und Oxford berechnete und beschrieb, wieviel wir wovon [...] [WEITERLESEN]

  • Mein Handy – wo kommt es her und wo geht es hin?

    Mo, 28.10.2019, 19:00

    Vortrag im Gemeindehaus der Vicelin-Kirche, Saseler Markt 8, 22393 Hamburg   Handys sind eine großartige Erfindung, sie hinterlassen aber in anderen Teilen der Welt schmutzige Spuren z.B. beim Abbau des Rohstoffs Coltan und später auf den riesigen Elektroschrott-Müllhalden. Der Weltladen und Café Sasel e.V. lädt ein zu einem Vortrag mit der Bildungsreferentin Rabea-Maria Brandt (Diakonisches Werk) und dem Studenten Jean-Luc Kongolo (aus Afrika). Wir erfahren dann, welchen Weg unsere Smartphones gehen. Dann beginnt auch unsere Sammelaktion. Alte Handys können recycelt werden. Der Erlös kommt einem Projekt im Kongo zugute, wo die Menschen von dem Coltan-Abbau besonders betroffen sind. Bringen Sie Ihre ausrangierten oder nicht mehr funktionsfähigen Mobiltelefone mit – ohne SIM-Karte und nach der Löschung der persönlichen Daten!

  • Gut-Fair-Pflegt! Verkauf und Infoveranstaltung zu Fairen Pflegeprodukten

    Do, 26.09.2019, 19:00

    „Geschlechtergerechtigkeit“ lautet das Motto der diesjährigen Fairen Woche. Dabei geht es unter anderem um eine gerechte Verteilung von Hausarbeit und Kinderbetreuung, um den allgemeinen Zugang zu Bildung oder auch um die Berufstätigkeit von Frauen. Dazu ein konkretes Beispiel aus Südafrika: In der ehemaligen Missionsstation Wupperthal haben sechs arbeitslose Frauen die Initiative ergriffen und sich zu einer Kooperative zusammengeschlossen, um das alte Wissen von der Heilpflanze Rooibos nicht nur für Tees zu nutzen. Sie haben die Firma „Red Cedar Cosmetics“ (www.redcedar.co.za) gegründet und stellen pflegende Produkte wie Seife, Cremes, Lotion oder Shampoo aus natürlichen Zutaten her. Die entzündungshemmende Wirkung von Rooibos ist mittlerweile auch wissenschaftlich erwiesen. Durch den Verkauf hat die Kooperative ein kleines Einkommen, das u.a. den Schulbesuch der Kinder ermöglicht. Die Herrnhuter Missionshilfe vertreibt die Produkte in Deutschland. Leider hat ein Großfeuer Ende 2018 fast die Hälfte des Ortes vernichtet, mehr als 200 Personen wurden obdachlos, die von auswärts [...] [WEITERLESEN]

  • Vortrag: Der Fall KiK

    Do, 09.05.2019, 19:00

    Vortrag: Der Fall Kik – Unternehmen verantwortlich für Menschenrechte?! Deutschlandweit erste Klage gegen deutsches Unternehmen zeigt: Weltläden wirken Wo: Vicelin Gemeindehaus, Saseler Markt 8   Mindestens 258 Menschen starben bei einem Brand in der Textilfabrik Ali Enterprises in Karachi, Pakistan, am 11. September 2012. Anders als sonst war diese Nachricht nicht so schnell wieder aus den Schlagzeilen. Denn ein pakistanischer Überlebender und drei Angehörige klagen gegen den Hauptabnehmer der Fabrik, Textildiscounter Kik, im fernen Deutschland. Noch ist unklar, ob Berufung eingelegt wird gegen den Gerichtsentscheid vom 10.01.2019, die Klage sei verjährt. In kurzer Zeit hat der Fall trotzdem viel bewirkt. So wünscht sich das Unternehmen Kik jetzt ein EU-weites Gesetz zur Verantwortung von Unternehmen für Menschenrechte. Ist die Idee von Fairem Handel aus den Weltläden in der Mitte der Gesellschaft angekommen? Müssen wir wirklich vor jedem Einkauf überlegen, wo unsere Kleidung herkommt? Wie beeinflusst der Fall Kik die Arbeit [...] [WEITERLESEN]

  • Neue Perspektiven für Südafrika

    Mo, 16.04.2018, 19:00

    Vortragsabend über die politische Situation und faire Projekte am Montag, den 16. April 2018 um 19.00 Uhr im Vicelin Gemeindehaus, Saseler Markt 8.   in Südafrika liegen arm und reich dicht beieinander. Der Faire Handel versucht seit dem Ende der Apartheid vor über 20 Jahren, Lebensmittel- und Handwerksproduzent*innen Perspektiven zu eröffnen. Das Ziel ist, dass sie aus der Armutsfalle aussteigen und sich und ihren Familien den Lebensunterhalt sichern können.   Ob das gelingt, wird durch Besuche vor Ort untersucht. Im November 2017 waren Weltladen-Mitarbeiter*innen in der Kap-Region unterwegs. Sie haben Produzentenorganisationen besucht und sich über die politische Situation informiert. Der Hamburger Fair-Handels-Berater Dr. Hans-Christoph Bill berichtet mit Bildern und Tönen von Produzent*innen über den Fairen Handel mit Südafrika.     Auch in unserem Weltladen sind Produkte aus Südafrika erhältlich, die den Menschen in Landwirtschaft und Produktion einen fairen Preis garantieren: U.a. verschiedene Weinsorten und Gewürzmühlen, aber auch durch Sonnenenergie leuchtende [...] [WEITERLESEN]

  • „Cajamarca“ in Sasel

    Mi, 11.10.2017, 19:00

    Leiterin des peruanischen Partnerprojektes Christa Stark in Sasel Am Mittwoch, 11. Oktober laden wir Interessierte und Unterstützer unseres Partnerprojektes in Peru um 19 Uhr ins Vicelin Gemeindehaus ein, denn dessen ehemalige Leiterin Christa Stark besucht uns in Sasel.   In unserer Gemeinde ist „Cajamarca“ ein stehender Begriff für ein sehr unterstützenswertes Projekt:                     1979 gründete die Saseler Heilpädagogin Christa Stark das erste Zentrum für Kinder und Jugendliche mit schweren mehrfachen Behinderungen in Peru. In der Stadt Cajamarca und auf einem Dorf in der Nähe können die Kinder wohnen und werden gefördert. Auch ihre Familien werden unterstützt.   Wachsen sie heran, haben sie die Möglichkeit, eine Ausbildung zu machen: Neben dem Internat gehören ein eigener Bauernhof und ein Hotel zum Projekt, in denen die Heranwachsenen je nach ihren Möglichkeiten arbeiten können. Bis zu ihrem Renteneintritt leitete Christa Stark das Zentrum Santa Dorothea und engagiert sich nach wie vor für die Weiterentwicklung des [...] [WEITERLESEN]