Herzlich Willkommen im Weltladen Celle!

Auf dem Weg „nach“ FAIRTRADE-TOWN

Celler Steuerungsgruppe beim Absenden der Fairtrade Town Unterlagen

Celler Steuerungsgruppe beim Absenden der Fairtrade Town Unterlagen

877 Fair Trade Towns gibt es aktuell und auch die Stadt Celle ist auf dem Weg, den fairen Handel auf kommunaler Ebene zu fördern. Der Celler Stadtrat hatte dafür gestimmt und 2023 eine Steuerungsgruppe ins Leben gerufen. Auch Mitglieder unseres Eine Welt Arbeitskreis e.V. bringen sich hier ein und sammelten Anmeldungen von Unterstützer*innen aus den Bereichen Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik.

Jetzt ist es so weit. Die Mindestzahl an Einzelhändlern, Gastronomen, Vereinen, Schulen und Kirchen ist erreicht, welche zwei oder mehr fair gehandelte Produkte in ihren Einrichtungen anbieten. Celle, auf dem Weg „Fair Trade Town“ zu werden, hat die Unterlagen nun für eine positive Prüfung bei der Zertifizierungsstelle von Fairtrade Deutschland eingereicht. Der vorerst letzte Schritt der fünf Kriterien für das Bewerbungsverfahren, aber kein Grund, sich auszuruhen. Für Informationsverbreitung und Kampagnen sind bereits Ideen auf dem Weg.

„Es steckt immer noch mehr Kolonialismus im weltweiten Konsumdenken, als wir uns vergegenwärtigen“, so das Weltladenteam. „Hoffentlich folgen noch viele dem Beispiel und helfen, einen gerechteren Handel zu etablieren.“

Geschenke Filzblumen aus Nepal 100% Wolle
Segel-Kaffee fair produziert und fair transportiert von CAFE CHAVALO
Conflictfood roter Kampot Pfeffer
Heyho handmade Müsli
Schokolade und Konfekt von Weltpartner
Spielzeug fair gehandelt: Löwe und Filzmäppchen
fair gehandelter Modeschmuck
50 Jahre Weltladen Kaffee
fair gehandelter Café Liberté

DIE KLEINE aus dem Süden

Der Cashewanbau spielt eine wichtige Rolle für die ökologische Stabilität der Provinz Choluteca in Honduras. Cashews von »La Sureñita«, „Die Kleine aus dem Süden“, ist ein Zusammenschluss aus drei sehr ähnlich strukturierten Frauenkooperativen.

Die Frauen sind sehr stolz auf ihre Unabhängigkeit und auf die Tatsache, dass sie ihren Kindern mittlerweile auch den Besuch von Gymnasium und Universität ermöglichen können.

Fotorechte: GEPA – The Fair Trade Company

Die bei uns unter dem Namen „Cashew“ bekannten Nüsse sind in Wirklichkeit gar keine echten Nüsse, sondern vielmehr die Kerne der Frucht des Cashew-Baumes, einer Steinfrucht, die zum Schalenobst gehört.

Die Rahmenbedingungen für den Anbau in Honduras sind nicht leicht: Das trockene Klima im Südosten des Landes erlaubt nur geringen Ackerbau, und die wenigen Einkommensmöglichkeiten stehen fast nur Männern offen.

Einige Frauen begannen deshalb bereits 1985 mit der Verarbeitung der früher ungenutzten Cashewäpfel. Seit vielen Jahren organisieren die Kooperativen die Arbeit im Cashewanbau mit Erfolg nun selbst – vom Aufkauf der Nüsse, u.a. von ihren Männern, über die aufwändige Verarbeitung und Verpackung bis hin zur Vermarktung.

Aus den Mitgliedern von »La Sureñita« sind so erfolgreiche Geschäftsfrauen geworden die eine Vorbildfunktion in der ganzen Region einnehmen!

GEMEINSAM für Menschenrechte

Menschenrechte müssen immer wieder erkämpft und aufs Neue verteidigt werden. Jede*r Einzelne kann einen Beitrag leisten. Lassen Sie uns gemeinsam für Menschenrechte einstehen. Kommen Sie in den Weltladen und kaufen Sie faire Produkte, unterstützen Sie die politischen Forderungen des Fairen Handels oder informieren Sie sich über die Geschichten der Produzent*innen in ihrem Bemühen Menschenrechte einzufordern und umzusetzen. Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

Fotorechte: Conflictfood

Shakiban-Frauenkollektiv in Afghanistan

Safran-Anbau

Das Shakiban-Frauenkollektiv in Herat, Afghanistan arbeitet trotz zunehmender Einschränkungen für Frauen unter der Taliban-Regierung. Frauen behalten durch den Safran-Anbau ihre wirtschaftliche Selbstständigkeit. Sie nutzen ihr Recht auf Arbeit, unabhängig von ihrem Geschlecht. Wollen Sie Ihr nächstes Reisgericht, Dessert oder Gebäck mit Safran verfeinern? Bei uns im Weltladen werden Sie fündig. Wir führen Safran in unserem Sortiment.

FAIRstärkung gesucht

Fairness und Fürsorge in Konsum, Handel, Politik und Klima zu etablieren ist unser Ding. Wir meinen, jeder Schritt in diese Richtung kann einen Dominoeffekt der Veränderung auslösen.

Möchtest du dich dieser Aufgabe widmen, unabhängig von Alter oder Stärken, egal wieviel Zeit oder Empowerment du einbringen kannst – dann bist du in unserem Team herzlich willkommen. Schauen Sie doch einfach mal im Laden vorbei, schreiben oder rufen uns an. Wir freuen uns auf Sie!

weiterlesen

FAIRtrade Town – Neuigkeiten

Die Celler Steuerungsgruppe der Fairtrade Town Initiative hat sich im Juni getroffen. Die Umsetzung Celle zu einer Fairtrade Town umzustrukturieren nimmt Fahrt auf.

weiterlesen

WELT ERNÄHRUNG

weiterlesen

Poster Wir ernähren die Welt

Fotoquelle: GEPA-The Fair Trade Company / F. Boilot

SONNENGLAS der Dauer(b)renner

In Johannesburg wird das Original Sonnenglas von jungen Menschen hergestellt, die dadurch eine berufliche Perspektive erhalten. Das beliebte Sonnenglas ist ein tolles Mitbringsel und lässt sich leicht für jede Jahreszeit dekorieren.

Sonnenglas - 1 Liter Glas mit solarbetriebenem Deckel und Tragebügel

Handelspartner-Portrait

50 Jahre Weltladen und viele Glückwünsche

Vor fünfzig Jahren wurde der erste Weltladen in Deutschland gegründet. Ein Grund zum Feiern!

Zum Jubiläum „50 Jahre Weltläden“ erreichen uns viele Glückwünsche und Videobotschaften von Politiker*innen, befreundeten Organisationen und Produzenten. Wir freuen uns über die zahlreichen Gratulationen, ganz besonders auch von einem Initiator der ersten Stunde, dem Bundespräsident Horst Köhler a.D.