Der Weltladen

Der Weltladen Nierstein ist Mitglied im Weltladen-Dachverband. Das bedeutet, dass die Arbeit sich an der Konvention der Weltläden und den Standards der World Fair Trade Organization (WFTO) orientiert. Die Einhaltung dieser Standards für Fairen Handel wird durch den Weltladen-Dachverband e.V. in Abstimmung mit der World Fair Trade Organization (WFTO) überprüft. Dabei werden Einkaufspolitik, Arbeitsbedingungen, Transparenz, Bildungs- und Informationsarbeit, Öffentlichkeitsarbeit und Umweltschutz berücksichtigt. Der Weltladen Nierstein ist entsprechend geprüft und anerkannt.

Das Team

Wir sind eine engagierte Gruppe von ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen, die die Idee des Fairen Handels mit Einsatz und Freude weiter voranbringen möchte.

Ob im Verkauf, beim Einkauf, der Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit oder bei politischen Aktivitäten – die Möglichkeiten der Mitarbeit in unserem Team sind vielfältig. Einmal monatlich treffen wir uns zur Mitarbeiter*innen-Versammlung. Hier werden der Ladendienst organisiert und die nächsten Aktivitäten geplant. Alle Entscheidungen werden demokratisch getroffen. Die Aufgaben erfordern keine besonderen Vorkenntnisse, eine gründliche Einarbeitung ist für uns selbstverständlich.

Wenn Sie neugierig geworden sind auf eine Mitarbeit im Weltladen Nierstein, erzählen wir Ihnen gerne mehr! Unser Team steht neuen interessierten Mitarbeiter*innen jederzeit offen.

Die Geschichte

Eine Gruppe Niersteiner und Oppenheimer Bürger*innen, die in der Friedens- und Umweltbewegung aktiv war, begann 1983 an wechselnden Orten in Nierstein fair gehandelte Produkte zu verkaufen. Daraus entwickelte sich ein kleiner Ladenverkauf im Gebäude der evangelischen Kirchengemeinde am Marktplatz. Nach drei Jahren ohne festen Standort konnte 1990 der Verkaufsraum an der Kaiserlinde angemietet werden, der bis heute die Adresse des Niersteiner Weltladens ist.

Der Verein

Die Arbeit des Weltladens Nierstein ruht auf zwei Säulen: Einerseits der Tätigkeit des ehrenamtlichen Teams, das die unterschiedlichen Aufgaben eines Fachgeschäfts für Fairen Handel wahrnimmt, andererseits der Rückbindung an den Verein Weltladen Nierstein e.V.

Der Verein wurde in den 80er Jahren von einer Gruppe junger Niersteiner und Oppenheimer Bürger*innen gegründet, die in der Friedens- und Umweltbewegung aktiv waren. Der „Arbeitskreis Dritte Welt“ konkretisierte seine sozialpolitischen Leitlinien in der Satzung des neu gegründeten Vereins Weltladen Nierstein e.V., die dem Weltladen eine parteipolitisch unabhängige Arbeit ermöglicht. Bis heute unterstützt der Verein mit seinen etwa 45 Mitgliedern die Aktivitäten des Weltladenteams ideell wie finanziell bei größeren Vorhaben.

Der Vorstand wird jährlich neu gewählt. Aktuelle Vorstandsmitglieder sind:

Andrea Fath-Lill, 1. Vorsitzende

Elisabeth Riedel, Stellvertreterin

Klaus Weber, Kassenwart