Neu im Sortiment: Segelkaffee- Café Chavalo

 

Neu im Sortiment: Segelkaffee!

In diesem Kaffee steckt die Kraft des Windes

 

Das Besondere an diesem Kaffee ist:  Er wurde mit einem Segelschiff über den Atlantik transportiert. Der 1920 gebaute Frachtsegler Avontuur hat mehrere Tonnen fair gehandelten Rohkaffee in Bio-Qualität aus Nicaragua nach Deutschland gebracht. Bei der Verschiffung per Frachtsegler wurde deutlich weniger CO2 freigesetzt als beim konventionellen Transport mittels eines Containerschiffs. Denn die derzeit mehr als 90.000 Containerschiffe sind mit Abstand die größten Verschmutzer im Transportsektor. Emissionsarmer Transport mittels Frachtsegler- das ist die Idee, die hinter dem Segelkaffee steckt.

Klimaneutral

In Kooperation mit myclimate wurde die Klimabilanz jedes Beutels Kaffee ermittelt. Neben dem Anbau in Nicaragua sind dabei alle Transporte, auch die innerhalb Europas bis zum Ort des Verkaufs, sowie das Rösten und die Verpackung berücksichtigt worden. Alle dadurch entstehenden Emissionen werden nun mit Hilfe eines Klimaschutzprojekts in Nicaragua kompensiert.

Bio und Fair

Der Bio-Rohkaffee stammt vom Kooperativenverband Tierra Nueva in Nicaragua. Rund 250 Kleinbauern haben sich zu dem Verband zusammengeschlossen, um gemeinsam ihre Ernte zu vermarkten und die Lebensbedingungen auf dem Land zu verbessern. Der Segelkaffee wird ohne Zwischenhändler von Tierra Nueva importiert.

Café Chavalo eG

Wörtlich übersetzt bedeutet Chavalo „Kind“. Darin liegt die Hoffnung auf ein würdevolles Aufwachsen und eine lebenswerte Zukunft, sowohl für die Produzenten in Mittelamerika als auch für die Konsumenten in Europa. Das „Kind“ Café Chavalo wurde 2014 in Leipzig zunächst als Einzelunternehmen geboren. Damals begannen die partnerschaftlichen Handelsbeziehungen mit der Kaffee-Kooperative Tierra Nueva in Nicaragua.  2017 wurde daraus eine Genossenschaft mit rund 50 Mitgliedern. Darunter auch ein Kaffeeröster und die Kooperative Tierra Nueva selbst. Gemeinsam arbeiten, gemeinsam Verantwortung tragen in langfristigen Partnerschaften – im Segelkaffee steckt mehr als nur die Kraft des Windes.

Foto: E. Beuttler

 

 

Orangen aus Griechenland

Nur für kurze Zeit bieten wir Blutorangen aus  Kalabrien an

 

 

10 Bäume für’s Klima

Sie möchten im neuen Jahr einen Beitrag zum Klimaschutz leisten?

Dann gönnen Sie sich was Schönes – ein 10-Bäume-Armband!

Das 10-Bäume Armband ist ein Produkt des Erden-Projekts, das 2018 in Darmstadt gegründet wurde. Die Idee ist es, in Zeiten der rasanten Klimawandels ein gut designtes, umweltbewusstes Produkt anzubieten und gleichzeitig unserem Planeten etwas zurückzugeben. Das Ergebnis: Das 10-Bäume-Armband!

JEDES ARMBAND PFLANZT 10 BÄUME
Die Pflanzungen werden nahe dem Äquator durchgeführt, wo es am ökologisch und ökonomisch am effektivsten ist: In MadagaskarKenia, Mozambique, Haiti, Nepal und Indonesien. Es werden heimische Baumarten gepflanzt von einer Partnerorganisation namens Eden Wiederaufforstungsprojekte (Eden Reforestation Projects). Die Pflanzungen werden von lokal geschulten Dorfbewohnern durchgeführt, die alle neu entstehenden Wälder auch pflegen und schützen. Somit entstehen Arbeitsplätze für sozial Benachteiligte.

KLIMA-POSITIVITÄT

Das globale Klima wird durch Baumpflanzungen verbessert. Laut Wissenschaftlern ist Aufforstung die effektivste Methode, den immensen Luftverschmutzungen entgegenzuwirken. Ein Baum absorbiert im Laufe seines Lebens etwa 300 kg umweltbelastendes CO2, Bäume produzieren Sauerstoff, reinigen Grundwasser, vitalisieren Böden und kühlen ihre Umgebung ab.

JEDES ARMBAND SOZIAL HERGESTELLT IN DEUTSCHLAND
Die Armbänder werden in Werkstätten für Menschen mit Behinderung hergestellt. Auf diese Weise wird für ein stabiles Einkommen für Menschen gesorgt, die es am meisten brauchen.

ÖKOLOGISCHE MATERIALIEN
Die Kordel besteht aus 100% gewachster Bio-Baumwolle, die Baum-Perle aus langlebigem Edelstahl.

ZERTIFIZIERT

Alle Zertifikate zu den Baumpflanzungen sind öffentlich auf der Webseite www.erden-projekt.com einsehbar. Bisher konnten schon über 100.000 Bäume gepflanzt werden.

Helfen Sie mit bei der globalen Aufforstung!