Über den Weltladen Wolfenbüttel

Chronik

  • Gründung des Vereins „Werkstatt Solidarische Welt“ 2004
  • 10 Jahre Betrieb eines kleinen Verkaufs im Zentrum für Umwelt und Mobilität (Z/U/M/) am Stadtmarkt
  • Regelmäßige Mitgliederversammlungen
  • Mai 2014 Eröffnung des Ladens in der Okerstraße 10

 

Verein „Werkstatt Solidarische Welt e.V.“

Ziele des Vereins

Weltweite Solidaritätsarbeit und Entwicklungshilfe. Der gemeinnützige Verein setzt sich ein für die Menschenrechte, eine gerechte Verteilung der Lebenschancen und die Bewahrung der natürlichen Lebensgrundlagen. Er unterstützt ggf. auch Entwicklungsprojekte in den Ländern der „Dritten“ Welt.
Durch Bildungs- und Informationsangebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene fördert der Verein internationale Gesinnung und Toleranz sowie Völkerverständigung. Er informiert die Öffentlichkeit über Probleme der arm gehaltenen Länder und die Zusammenhänge zwischen ihnen und den Industrienationen.

Mitglieder

Mitglieder des Vereins können natürliche oder juristische Personen sein, die die Ziele des Vereins „Werkstatt Solidarische Welt“ unterstützen und seinen Grundsätzen verbunden sind. Die Aufnahme in den Verein erfolgt durch den Vorstand. Die Mitgliedschaft ist nicht übertragbar und nicht vererblich.

Ein Eintrittsformular finden sie in unserem Flyer.

 

Förderung

Von vielen Seiten wurde und wird der Verein unterstützt.

Vorstand

Dem im März 2017 gewählten Vorstand gehören an:

Karolin Schmahl (neu), Christiane Döring, Matthias Knoche-Herwig (neu), Renate Senftleben, Beate Koch

Berichte

Jahresbericht des Vereins für 2014 (PDF-Datei) zur Jahreshauptversammlung am 25. März 2015

Jahresbericht des Vereins für 2015 (PDF-Datei) zur Jahreshauptversammlung am 14. März 2016

Jahresbericht des Vereins für 2016 (PDF-Datei) zur Jahreshauptversammlung am 22. März 2017