Informationen

Die Jubiläums-Ausstellung „40 Jahre Weltladen Schwaigern und der Faire Handel“, ist vom 15. Juli – 2. August in der Mediathek zu sehen.

19.07.2024

40 Jahre Weltladen – Wir feiern Jubiläum

Wünsche für den Weltladen
Wie stelle ich mir die Zukunft des Weltladens vor?
Natürlich wünsche ich mir erstmal mehr Kundinnen und Kunden, die den fairen Handel unterstützen. Und dann wünsche ich, dass der Weltladen in 10 Jahren sein 50jähriges Jubiläum begehen kann.
Wie alle Vereine hat der Arbeitskreis Eine Welt kaum jüngere Mitglieder. Also wünsche ich mir eine junge Generation, die neue Ideen und neuen Schwung in den fairen Handel bringt. Ich stelle mir vor, dass der Weltladen noch mehr zu einem Kommunikationszentrum wird, in dem sich jüngere und ältere Menschen und Menschen aus unterschiedlichen Ländern austauschen.
Ein praktisches Beispiel, jüngst geschehen: Eine Kundin suchte dringend eine Frau, die Socken strickt. Eine solche konnte durch die Verkäuferin vermittelt werden.
Bericht von Kurt Harbig

12.07.2024

40 Jahre Weltladen – Wir feiern Jubiläum

Warum finde ich die Arbeit im Weltladen sinnvoll?
Seit über zwanzig Jahren arbeite ich ehrenamtlich im Ladenteam des Weltladens. Als Kundin kannte ich den Laden ja schon. Mein Interesse zur Mitarbeit wurde aber durch eine ehemalige Nachbarin geweckt. Es gefällt mir, in einem Team, dem der faire Handel sehr am Herzen liegt, tätig zu sein. Durch den Verkauf von fair gehandelten Produkten kann ich meinen Teil zu besseren Lebens- und Arbeitsbedingungen der Erzeuger im globalen Süden beitragen, damit die Welt etwas gerechter, fairer und auch friedvoller wird.
Bericht von Kornelia Kraut aus Schwaigern.

5.7.2024

40 Jahre Weltladen – Wir feiern Jubiläum

Am letzten Donnerstag fand im Rathaus die Vernissage der Jubiläumsausstellung „40 Jahre Weltladen Schwaigern“ statt. Erfreulich viele Interessierte kamen, um sich zu informieren und mit dem AK Eine Welt zu feiern. Es ist ein Grund zur Freude, dass der vor 40 Jahren gegründete Weltladen immer noch besteht. Diese Beständigkeit ist nur möglich, weil unsere Mitglieder nach wie vor vom Sinn der Weltladenarbeit überzeugt sind. Unser Vorsitzender Helmut Mayer wies in seiner Ansprache darauf hin, dass es weiterhin notwendig ist, etwas zu unternehmen gegen Ausbeutung und Unterdrückung, Machtmissbrauch, Korruption, Betrügereien im Geschäftsleben, Verdrehung des Rechts und eine zunehmende Verelendung bestimmter Bevölkerungsgruppen im globalen Maßstab.
Ganz herzlichen Dank allen, die bei den Vorbereitungen des Festabends mitgewirkt haben, sowie der Stadt Schwaigern für das Ausrichten der Vernissage.

28.06.2024

40 Jahre Weltladen – Wir feiern Jubiläum

Bericht Gerald Häcker:  Mein Lieblingsprodukt ist der „Bio Caffè Crema“ ganze Bohne, Langzeitröstung. Wir haben eine Kaffeemaschine mit Mahlwerk. Frisch gemahlen schmeckt mir der aufgebrühte Kaffee dieser ausgewogen würzigen Bohnenmischung von Bio-Arabica und Robusta ausgesprochen gut. Beim Aufbrühen entsteht eine feine samtige Crema. Die Kaffeebohnen kommen aus Lateinamerika und vom Mount Elgon, Uganda (Afrika). Dort wird der Kaffee in Bioqualität in einer kleinen Kooperative angebaut. Diese produziert schon lange für die GEPA. Sie erhalten den Kaffee im Weltladen in einer 1.000 Gramm Packung; Kostenpunkt 24,80 Euro. Das ist Ihnen zu teuer? Dieser Preis ergibt sich, weil „fairtrade“ mehr bezahlt als den Weltmarktpreis für Rohkaffee und zusätzlich den Erzeugern eine „fairtrade-Prämie“ ausschüttet, genutzt z.B. zur Qualitätssicherung und Weiterbildung. So bekommen die Erzeuger einen fairen Preis. Das ist doch unterstützenswert?!

21.6.2024

40 Jahre Weltladen – Wir feiern Jubiläum

Aus diesem Anlass lädt die Stadt Schwaigern ein zur Ausstellung im Rathaus Schwaigern. Die Vernissage findet statt am Donnerstag, 27. Juni 2024, um 18 Uhr.
„40 Jahre Weltladen“ zeigt die Geschichte und vergangene Aktionen des Weltladens sowie den Fairen Handel, der für faire Bezahlung für Produzent/-innen in den Ländern des Südens, gute Arbeitsbedingungen und Weiterbildung sowie Schutz der Umwelt steht.
Wir laden Sie, Ihre Familie und Ihre Freunde herzlich ein zur Ausstellungseröffnung mit Umtrunk und musikalischer Umrahmung.

Die Ausstellung kann besichtigt werden vom 27. Juni bis 12. Juli 2024 zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

14.6.2024

40 Jahre Weltladen – Wir feiern Jubiläum

Am Freitag, 14. Juni, 15 – 17 Uhr, findet unser 3. Probierstand in der Fußgängerzone vor dem Storchennest statt. Probieren Sie die Leckereien aus dem Weltladen! Dort liegen auch die Flyer über geplante Aktivitäten im Jubiläumsjahr aus.

Warum empfehlen wir eigentlich, faire Produkte einzukaufen? Warum ist uns das wichtig? Kurze Erklärung: Vom aktuellen Welthandelssystem profitiert nur ein kleiner Teil der Menschheit, dies birgt Konfliktpotenzial. Darum ist eine  Ausweitung des Fairen Handels dringend notwendig. Wir wollen zu einem verschärften Bewusstsein der sozialen und ökologischen Nebenwirkungen des eigenen Konsums motivieren. Unser Weltladen ist ein sichtbarer und erfahrbarer Ort des Fairen Handels mitten in Schwaigern. Wir bieten:  ein breites Sortiment fair gehandelter Produkte (z. B. Kaffee, Tee, Schokolade, attraktive Handwerksprodukte), Gutscheine, Geschenkkörbe und vieles mehr.

07.06.2024

40 Jahre Weltladen – Wir feiern Jubiläum

Bericht von unserer Mitarbeiterin Renate Schneider: Was ich für besondere Momente im Weltladen erlebt habe.
„Anfang Juni 2014 begann meine ehrenamtliche Tätigkeit im Weltladen Schwaigern. Zu diesem Zeitpunkt bestand er schon 30 Jahre und wurde mit verschiedenen Aktivitäten gewürdigt. Dies durfte ich bei meinem Start miterleben.
Heute sind es insgesamt 40 Jahre, die gefeiert werden und ich habe dabei mein ganz persönliches 10-jähriges Jubiläum.
Der Dienst im Weltladen ist für mich fester Bestandteil im Alltag.
Es ist mir wichtig, fair hergestellte und fair gehandelte Waren zu verkaufen.
Die vielen positiven Rückmeldungen unserer Kunden belegen, dass auch sie dies gut finden.“

31.5.2024

40 Jahre Weltladen – Wir feiern Jubiläum

Zum 40-jährigen Jubiläum des Arbeitskreis Eine Welt e. V. hat der Weltladen in Kooperation mit der Stadt Schwaigern eine Schokoladen-Einpackung gestaltet.  Darauf zu sehen sind Motive der Stadt Schwaigern mit dem Weltladen. Mit dieser Aktion  laden wir alle Schwaigerner und andere Personen ein, unserem Weltladen einen Besuch abzustatten und die Stadt  zu erkunden. Mit dem Kauf dieser Schokoladen, die sich auch sehr gut als Geschenk eignen, werden Kleinbauern und Produzenten von Kakaobohnen im Globalen Süden unterstützt.

24.5.2024

Am 7. Mai fand die Mitgliederversammlung des AK Eine Welt statt.  Der Vorstandsvorsitzende Helmut Mayer berichtete  von den neuen Mitgliedern, die seit 2020 erfreulicherweise dem Verein beigetreten sind und von den Ereignissen seit der letzten Mitgliederversammlung. Die Ladenorganisatorin Christel Mayer berichtete  von der Situation aus dem Laden, sowie von gemachten Aktionen und der Kooperationen mit den Schulen. Die Kassiererin Uta Rüb informierte über die finanzielle Lage im letzten Jahr. Sie berichtete, dass das Aids-Projekt Yomelela mit Spenden von regelmäßigen Spendern und vom Weltladen unterstützt wurde. Für Spenden ist der AK Eine Welt weiterhin herzlich dankbar. Stichwort: „Yomelela“ (Aidswaisen-Projekt), „Poema“ (Amazonien-Projekt) oder „Weltladen“.
Der gesamte Vorstand wurde einstimmig entlastet.
Der wichtigste Punkt war die Besprechung unseres Jubiläumsprogramms zum 40-jährigen Bestehen des Weltladens Schwaigern. Hier nochmal die wichtigsten Daten, zu denen die Bevölkerung von Schwaigern herzlich eingeladen ist:

Mehrere Probieraktionen in der Fußgängerzone:

  • am Freitag, 14. Juni, 15 – 17 Uhr,
  • am Samstag, 29. Juni, 10 – 12 Uhr,
  • am Freitag, 12. Juli, 15 – 17 Uhr,
  • am Samstag, 27. Juli, 10 – 12 Uhr,
  • am Samstag, 7. September, 10 – 12 Uhr,
  • am Freitag, 20. September, 15 – 17 Uhr,
  • am Samstag, 28. September, 10 – 12 Uhr,
  • am Samstag, 12. Oktober, 10 – 12 Uhr.

Vernissage im Rathaus am Donnerstag, 27. Juni, 18 Uhr und anschließende Wanderausstellung, Thema 40 Jahre Weltladen Schwaigern & Fairer Handel.

Jubiläumsgottesdienst am Sonntag, 22. September, 18 Uhr in der Stadtkirche Schwaigern.

Für  Mitarbeitende und Mitglieder gibt es zwei interne Veranstaltungen.
Zum Schluss bedankte sich Helmut Mayer bei allen für die rege Beteiligung und beendete die diesjährige Versammlung.

17.5.2024

40 Jahre Weltladen – Wir feiern Jubiläum

Am letzten Samstag führten wir unsere zweite Probieraktion in der Fußgängerzone durch. Das Thema war „fairer Tee“.  Die Weltladen-Mitarbeiterinnen Ursel und Ingrid boten verschiedene Teesorten gratis zum Verkosten an. Dabei wurde der ganze Aromenreichtum der Natur riech- und schmeckbar. Die  Mitarbeiterinnen informierten über Entstehung und Herkunft der Tees. Alle im Weltladen angebotenen Sorten, ob Grün-, Schwarz-, Weiß-, Kräuter-, Gewürz-, Wellness- oder Früchtetees sind zu 100 % fair gehandelt, zum großen Teil auch biologisch angebaut. Der Teehandel bedeutet für viele Kleinbauern in den südlichen Ländern, die in der internationalen Handelskette das schwächste Glied sind, eine Chance für eine bessere Zukunft.

Die Auswahl der im Weltladen angebotenen Teesorten ist riesig. Es lohnt sich, selbst für Tee-Abstinenten, diese anzuschauen und auszuprobieren.

10.5.2024

40 Jahre Weltladen – Wir feiern Jubiläum

Wir – Albert und Michaela Weinreuter – sind erst vor kurzem zum Weltladen gekommen. Was hat uns überzeugt, da mitzumachen?
„Wir haben die Idee und die Projekte des Weltladens schon von Anfang an mit unterstützt. Besonders das POEMA-Projekt, das in Amazonien Armut bekämpft und Umwelt schützt, ist uns ein besonderes Anliegen. Jetzt wollen wir uns auch mehr ehrenamtlich einbringen und arbeiten beim Verkauf der fairen Produkte im Laden mit.“

3.5.2024

40 Jahre Weltladen – Wir feiern Jubiläum

Am Samstag, den 4. Mai findet am Vormittag von 10 – 12 Uhr die erste Probieraktion vor dem Storchennest statt. Kommen Sie und probieren Sie! Alle sind herzlich eingeladen!

An die diesjährige Mitgliederversammlung am Dienstag, 7. Mai um 19.30 Uhr im evang. Gemeindehaus wird hiermit nochmal erinnert.

26.4.2024

40 Jahre Weltladen – Wir feiern Jubiläum

Bericht von Renate Eckert: Welche speziellen Aufgaben sind mir zugeteilt, und was gefällt mir daran?
Ich bin im Verkauf unsrer „fair gehandelten“ Produkte. Mir gefällt das Verkaufen, der Umgang mit den Kunden und dass ich mit vielen Menschen in Kontakt komme. Sei es der Kokoblock (gepresste Kokosfaser) für umweltfreundliche Blumenerde, Schokoladen, Kakao, die vielen Kaffee- und Teesorten, handgearbeitete Keramik und Taschen, diese Vielfalt begeistert mich und ist einmalig. Und ich freue mich, wenn dies von unseren Kunden durch den Kauf der Artikel honoriert wird. Dadurch ermögliche ich den Bewohnern in fernen Ländern einen Lohn für ihre Arbeit, der dort nicht immer bezahlt wird, was bei uns aber ganz selbstverständlich ist.

19.4.2024

40 Jahre Weltladen – Wir feiern Jubiläum

Warum ich – Petra Bell – im Weltladen arbeite: 1989 lernte ich auf einer Lateinamerikareise das Projekt „Aprosas“ in Guatemala kennen. In einem Dorf hatten sich Frauen zusammengeschlossen und wieder begonnen zu weben. Die Webwaren wurden über Weltläden in Deutschland und Österreich verkauft. Mit dem Geld eröffneten die Weberinnen eine Tagesstätte für unterernährte Kinder. Später kamen eine Farm und eine Bäckerei hinzu, mit dem dabei erwirtschafteten Geld gründeten die Frauen eine Schule.

Inspiriert durch das Aprosas-Projekt, das Hilfe zur Selbsthilfe verwirklicht, schloss ich mich dem Arbeitskreis in Schwaigern an, der damals noch „Dritte-Welt-Arbeitskreis“ hieß. Seither arbeite ich ehrenamtlich im Weltladen mit und möchte dazu beitragen, die Lebensumstände der Menschen im Globalen Süden zu verbessern. Mit der Weltladenarbeit möchte ich bei uns vor Ort das Bewusstsein für fairen Handel stärken.

12.4.2024

40 Jahre Weltladen – Wir feiern Jubiläum
Für das Jubiläumsjahr haben wir einiges geplant. Die beiden wichtigsten Veranstaltungen sind die Vernissage im Rathaus am Donnerstag, 27. Juni, um 18.00 Uhr und der Jubiläumsgottesdienst in der ev. Stadtkirche am Sonntag, 22. September, um 18.00 Uhr. Die Bevölkerung ist herzlich zu diesen Festakten eingeladen. Bitte merken Sie sich diese Termine vor. Zudem gibt es über das Jahr verteilt mehrere Probieraktionen vor dem Storchennest in der Innenstadt sowie eine Wanderausstellung mit dem Thema „Weltladen Schwaigern & Fairer Handel“. Es ist uns wichtig, zu zeigen und dies zu feiern, dass unser Verein und der Weltladen schon 40 Jahre bestehen. Möglich wurde das durch die beharrliche Arbeit der Mitglieder und Mitarbeitenden und natürlich durch die Kunden, die unser gemeinsames Anliegen – den Fairen Handel – stets mitgetragen haben.

5.4.2024

Bericht von Ingrid Ungericht  und Ursel Stein:
Wir sind erst vor kurzem zum Weltladen gekommen. Was hat uns überzeugt, da mitzumachen?

Nach unserem Berufsleben wollten wir ehrenamtlich tätig sein. Wir wurden von einer ehemaligen Kollegin darauf aufmerksam gemacht, uns doch im Weltladen zu engagieren.  Wir kannten den Laden schon lange, da wir dort gerne einkaufen um unter anderem den fairen Handel zu unterstützen. Es war für uns auch eine gewisse Herausforderung, da es doch was  Neues nach unserem Berufsleben war.  Uns gefällt auch der Kontakt mit den Kunden und Kolleg/innen. Wir hoffen,  dass wir dort noch lange tätig sein können.

22.3.2024

Bericht von Renate Buchwald-Häcker:
Warum ich Mitglied bin

Es begann vor 40 Jahren im Backhaus in der Frizstraße. Einige Leute, darunter auch ich, eröffneten dort den ersten Weltladen in Schwaigern. Mein Hauptanliegen war, Menschen in ärmeren Ländern einen gerechten Anteil am Gewinn zu ermöglichen, so dass sie von ihrer Arbeit leben können. Beim „fairen Handel“ erhalten die Produzenten der Waren einen garantierten Festpreis, der über den Weltmarktpreisen liegt. Im Weltladen gab es damals hauptsächlich Lebensmittel wie Kaffee, Tee, Honig, Schokolade. Der Laden war nur samstagvormittags geöffnet. Die VerkäuferInnen arbeiteten ehrenamtlich. Seit 1995 sind wir in der Marktstraße mit täglichen Öffnungszeiten.
Unsere Produktpalette hat sich sehr erweitert. Leider hat sich bis heute an den Welthandelsbedingungen wenig geändert. Ich bin überzeugt: Menschen im globalen Süden wollen keine Almosen, sondern einen angemessenen Preis.

15.3.2024

Ostern steht vor der Tür. Und Jung und Alt freut sich über ein Osternest. Die Kunsthandwerke im Weltladen sind  individuell, nachhaltig und meistens handgemacht. Es gibt Filzprodukte, Geschirr, Tücher, Dekoartikel und einfach Vieles, was geeignet ist zum Verschenken, auch für Kinder. Zudem gibt es ein schönes Schoko-Ostersortiment. GEPA schreibt dazu: „Gerechtigkeit“ ist die wichtigste Zutat in unseren neuen Schokoriegeln: Wer sich für GEPA-Produkte entscheidet, trägt zu mehr Gerechtigkeit bei.“ Und genau das ist auch das Ziel vom Arbeitskreis Eine Welt.

Beim Ladentreff am vergangenen Mittwoch haben wir unter anderem besprochen, wie wir unser Jubiläumsjahr begehen wollen. Ein Punkt waren die Berichte der Mitarbeitenden über ihre Weltladenarbeit, die in loser Folge im Amtsblatt erscheinen werden. Wir können gespannt darauf sein.

8.3.2024

Das neue Schild über der Eingangstür des Weltladens lädt ein, unseren Laden zu besuchen! Es weist darauf hin, was für eine Geschichte hinter der Aufschrift steht, nämlich „eine lange faire Geschichte“,  so hat es ein AK-Mitglied treffend ausgedrückt. Diese Geschichte haben all jene begonnen, die sich vor 40 Jahren zusammengeschlossen und den Verein AK Eine Welt gegründet haben. Viele davon sind bis heute in der einen oder anderen Form dabeigeblieben. Und all jene, die inzwischen dazu gekommen sind haben die Geschichte  mitaufgegriffen und -fortgeschrieben. Manche Mitarbeiterinnen mussten altershalber oder aus Krankheitsgründen aufhören aktiv mitzuarbeiten, aber mit dem Herzen sind sie immer noch dabei. Allen gebührt unsere ganz besondere Anerkennung: Danke für alle die Jahre der Mitarbeit, für das Mitdenken und Mitgestalten.

23.2.2024

40 Jahre Weltladen Schwaigern – das will gebührend gefeiert werden.
Über das Jahr verteilt sind von und für Mitarbeitende/-n mehrere Aktionen geplant. Auch die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, daran teilzuhaben. Lassen Sie sich überraschen! Zuerst aber weisen wir hin auf unser neues Frühlingssortiment. Draußen blüht und sprießt es bereits und das Bedürfnis, sich etwas Frisches zu gönnen, ist groß. Unser fair gehandeltes Angebot ist facettenreich, bunt & individuell, so richtig zum Aufblühen.

16.2.2024

Unser Ziel als AK Eine Welt ist es, durch fairen Handel die Produzenten im globalen Süden sozial abzusichern und nachhaltiges Wirtschaften zu unterstützen. Beispiel Schokolade: Leider ist uns oft nicht bewusst, wie diese Schokolade entsteht. Der größte Teil des weltweiten Kakaos stammt aus Westafrika und Lateinamerika. Die Elfenbeinküste hat durch den Kakaoanbau seit 1960 bereits 80 % seines Regenwalds verloren, bald wird er komplett verschwunden sein. Ein soziales Problem ist die Kinderarbeit. Immer noch arbeiten die Kinder der Kleinbauern auf den Feldern, zum Teil unter ausbeuterischen Bedingungen, mit Pflanzenschutzmitteln und ohne Schutzkleidung. Häufig steht dies in Konkurrenz zum Schulbesuch. Die Weltladenhandelspartner GEPA und Weltpartner unterstützen die Produzenten beim ökologischen Kakaoanbau und bezahlen einen fairen Lohn. Die Schokolade im Weltladen kann deshalb nicht billig sein, aber der Preis ist gerechtfertigt.

9.2.2024

Was gibt es doch in dieser komplexen Welt nicht alles zu überlegen, abzuwägen und auszutarieren. Schnell ist man aus dem Gleichgewicht.
Die Jonglierbälle vom Weltladen, die auch für Kinder geeignet sind, können da eine Hilfe sein. Jonglieren hilft Stress und Unruhe abzubauen und wirkt insgesamt positiv auf das körperliche und geistige Wohlbefinden. Die Bälle in schönem Design und kräftigen Farben werden von indigenen Weberinnen aus den Highlands von Guatemala handgehäkelt. Diese erhalten damit ein zusätzliches Einkommen, um ihre Haupttätigkeit, die Pflege ihrer Farmen und die Erziehung ihrer Kinder zu ergänzen. Der Verkauf dieser Fair-Trade-Jonglierbälle entspricht somit unserem Vereinsanliegen.

26.1.2024

Anlässlich des Weltladentags im Mai 2023 beteiligte sich der AK Eine Welt, entsprechend seiner Grundsätze, in der Fußgängerzone an einer deutschlandweiten Kampagne namens „Mächtig FAIR“. Ans EU-Parlament wurden anschließend von Passanten unterschriebene Postkarten mit der Forderung für ein starkes Lieferkettengesetz eingeschickt.
Nun wurde ein Meilenstein erreicht: „Am 14. Dezember 2023 haben sich die EU-Kommission, das Europäische Parlament und der EU-Rat auf einen Kompromiss für ein EU-Lieferkettengesetz geeinigt. Die Weltladen-Bewegung begrüßt die Einigung. Denn trotz einiger Schwächen ist das ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu mehr Gerechtigkeit im Welthandel.“ (Auszug Information Weltladen-Dachverband). Liebe Mitglieder und MitbürgerInnen: es war es wert, sich an der Aktion „Mächtig FAIR“ zu beteiligen, Stellung zu beziehen und auf Missstände im Welthandel aufmerksam zu machen.

Öffnungszeiten Weltladen: Montag  und Samstag nur vormittags, Dienstag – Freitag ganztags

19.1.2024

Im Weltladen können Sie neue Mitarbeitende antreffen. Wir freuen uns sehr, denn dadurch wurde es möglich, den Weltladen zusätzlich wieder am Montagvormittag zu öffnen. Auch diese Mitarbeitenden engagieren sich, so wie alle Mitwirkenden im Weltladen, ehrenamtlich. Unser Ziel ist der Verkauf fair gehandelter Produkte. Dadurch werden Einkommensmöglichkeiten für Menschen im globalen Süden ermöglicht und ihnen neue Perspektiven eröffnet. Beim fairen Handel ist der Mensch im Mittelpunkt.

Im neuen Jahr hat der Ein oder Andere das Bedürfnis, neue Dinge auszuprobieren oder die Wohnung umzugestalten. Im Weltladen gibt es dazu gute Anregungen. So haben wir für die Küche  Geschirr, Tischwäsche und Schürzen, und fürs Bad handgemachte Seifen aus Thailand und Indien sowie diverses Zubehör, natürlich alles fair gehandelt. Sich umschauen lohnt sich!

Öffnungszeiten: Montag  und Samstag nur vormittags, Dienstag – Freitag ganztags

12.1.2024

Von Herzen wünschen wir Mitgliedern, Mitarbeitenden und Kunden ein gutes und hoffentlich Frieden bringendes neues Jahr!
In diesem Jahr 2024 haben wir vom AK Eine Welt e.V. etwas ganz Besonderes zu feiern: unser 40-jähriges Bestehen. Der Arbeitskreis wurde 1984 gegründet und gleichzeitig der Weltladen eröffnet. Ein großes Lob gebührt all den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die zum Teil seit 40 Jahren mit Überzeugung dabei sind. Mit immer neuen Ideen und großem Durchhaltevermögen haben sie die Arbeit durchgeführt und weiterentwickelt. Zweck und Inhalt der Arbeit standen und stehen im Mittelpunkt und motivieren, auch im neuen Jahr dran zu bleiben. Trotz der ernüchternden Weltlage wollen wir nicht in Pessimismus und Mutlosigkeit verfallen. Wir freuen uns, unser Anliegen für Sie, für uns und vor allem für die Menschen in den Ländern des globalen Südens weiter zu verfolgen.

12.12.2023

Wieder ist Weihnachten!
Und darum sagen wir: Allen Mitgliedern des AK Eine Welt und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Weltladens: Herzlichen Dank für Eure verlässliche Mitarbeit, und allen Kundinnen und Kunden: Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung. Frohe und gesegnete Weihnachten und ein gutes und friedvolles neues Jahr 2024.

Öffnungszeiten Weltladen: Winterpause vom Di. 2.1. – Do. 4.1., ab Freitag, 5. Januar ist wieder wie gewohnt von Di. bis Sa. geöffnet.

15.12.2023

Am Montag kamen Weltladenmitarbeiterinnen und -mitarbeiter, Vereinsmitglieder und ehemalige Mitarbeitende zusammen, um Weihnachten zu feiern. Bei Punsch und Gebäck wurden im feierlich geschmückten Raum Geschichten gehört, es wurde gesungen und erzählt. Wieder war es eine schöne Feier, bei der die Zusammengehörigkeit in unserem Verein deutlich wurde. Allen großen Dank fürs Mitwirken und Dabeisein!
Das Motto unseres diesjährigen Weihnachtsgrußes lautet: Solange uns die Menschlichkeit miteinander verbindet, ist es völlig egal, was uns trennt (Ernst Ferstl).

Im Weltladen ist übrigens gut aufgehoben, wer noch ein Weihnachtsgeschenk sucht. Die Auswahl ist groß an schönen Dingen, meist sind es handgefertigte Unikate. Der Verkauf trägt zu einem gesicherten Lebensunterhalt der Hersteller unserer Waren und ihren Familien bei.
Hingewiesen wird auch auf unsere Spendenprojekte.

Am 21. Dezember nehmen wir Teil am Lebendigen Adventskalender. Um 18.00 Uhr treffen sich unterschiedlichste Menschen vor unserem adventlich geschmückten Schaufenster beim Weltladen zu einem weihnachtlichen Impuls. Alle sind herzlich eingeladen.

01.12.2023

Adventszeit – Zeit der Vorfreude. Eine schöne Weihnachtsdekoration gehört auch für uns im Weltladen dazu. Unsere  Weihnachtsartikel bestehen weitgehend aus Naturmaterialien: Papier, Filz, Keramik, Holz, Korb, Glas, Jute und Stoff: alles fair, ressourcenschonend und nachhaltig. Die Papiersterne zieren wie Schneeflocken die Fenster. Hergestellt werden die großen Sterne in einer Papiermanufaktur in Nordindien, die kleineren Sterne in Bangladesch. In traditioneller Handarbeit wird das Papier aus Baumwolle von Hand geschöpft, anschließend getrocknet und gefärbt. Dann wird es in dünnen Schichten zu filigranen Origami-Kunstwerken ineinander gefaltet. Im Weltladen gibt es davon eine große Auswahl. Mit dem Kauf dieser Sterne unterstützen Sie benachteiligte Menschen im globalen Süden.

Erweiterte Öffnungszeiten im Advent:
Montag – Freitag  9.00 – 12.00 Uhr und 14.30 – 17.30 Uhr,
Samstag 9.00 – 12.00 Uhr.

24.11.2023

Wir nähern uns in großen Schritten der Advents- und Weihnachtszeit. Für die Mitglieder des Vereins „AK Eine Welt“ ist das eine Zeit zum Innehalten und Nachdenken. Nachdenken darüber, wie wir unsere Arbeit gestalten. Wie können wir deutlich machen, warum unsere Arbeit so sinnvoll und wichtig ist? Wie darstellen, dass vom aktuellen System nur ein kleiner Teil der Menschheit profitiert, während unzählige Menschen trotz harter Arbeit ums Überleben kämpfen? Diese Fragen treiben uns immer wieder um. Unsere Mitglieder und Mitarbeitenden sind seit 39 Jahren, seit der Gründung des AK Eine Welt, überzeugt, dass der faire Handel eine gute Möglichkeit bietet, mehr Gerechtigkeit zu bewirken.

Der Weltladen ist unser Zeichen für fairen Handel. Auch hier ist Adventsstimmung eingekehrt, mit Schoko-Nikoläusen, Weihnachtsnaschereien, Adventskalendern und liebenswürdigen fairen Produkten als Geschenk für schöne Stunden.

10.11.2023

Die vielfältigen Krisen der Welt zeigen uns deutlich, dass sich etwas ändern muss. Die nach wie vor aktuelle Vision unserer Weltladenarbeit setzt an einem wichtigen Punkt an: An dem eines verantwortungsbewussten Handelns und Konsumierens. Auch wenn dies innerhalb der machbaren Möglichkeiten unseres Alltags sehr schwierig erscheint, so kann doch jeder Einzelne mit kleinen Schritten seinen Beitrag leisten, z. B. mit einem Einkauf fair gehandelter Waren.

Zusätzlich zum Verkauf unserer fairen Waren, mit dem Kleinproduzenten im globalen Süden unterstützt werden, fördern wir, als einen weiteren Beitrag zu einer zukunftsfähigen Welt, zwei Spendenprojekte: Yomelela in Südafrika und POEMA in Brasilien. Spendenkonto: AK Eine Welt e.V., VBU, IBAN  DE 59 6206 3263 0088 0050 00. Stichwort: Yomelela oder POEMA. Spenden zugunsten unserer Projektpartner leiten wir gerne weiter.

03.11.2023

Unser Weltladen ist nicht nur gut für den Fairen Handel, unser Weltladen ist auch gut für die Stadt Schwaigern. Denn er belebt die Stadt, setzt ein Zeichen gegen das Ladensterben und dient auch als Begegnungsort. Im Weltladen kann man sich umsehen, Pause machen und plaudern. Man kann stöbern, suchen und einkaufen! Jede und Jeder ist dazu eingeladen.

27.10.2023

Es ist kühl geworden, und wir sehnen uns nach Wärme und Gemütlichkeit. Dazu braucht es nicht viel: mit einem heißen Tee und etwas zum Knabbern können wir uns auf die kommende Winterzeit einstellen. Im Weltladen Schwaigern gibt es eine große Auswahl von fairen Sorten, Schwarz-, Grün- und Weiß-, sowie Gewürz- und Kräutertees, abgepackt in Beuteln oder auch lose. Von Kleinbauern auf kleinen, terrassenartig angelegten Gärten biologisch angebaut, können diese Tees qualitativ mit den großen und konventionell geführten Teegärten gleichziehen. Der Teehandel bedeutet für viele Kleinbauern eine Chance auf eine bessere Zukunft. Deshalb wird, zusammen mit unseren fairen Keksen und Früchtekonfekten, jede Teestunde ein nachhaltiger Genuss.

20.10.2023

In diesen schwierigen und problembeladenen Zeiten ist es besonders wichtig, Gleichgesinnte an der Seite zu haben, z. B. Menschen, die an ihrem Vorsatz, im Weltladen mitzuarbeiten, festhalten und einander dadurch gegenseitig ermutigen. Wieder einmal haben sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Weltladens Schwaigern zu einem gemütlichen Treffen im Sportheim versammelt. Bei Essen und Trinken war Gelegenheit, sich auszutauschen und zu besprechen, was in den nächsten Wochen und Monaten ansteht. Einig sind sich dabei alle, dass die Existenz des Weltladens unverzichtbar ist.
Deshalb freuen wir  uns über alle Kunden, die unser Anliegen, die Stärkung des Fairen Handels,  unterstützen durch ihren Einkauf. Wir bedanken uns ganz herzlich bei ihnen. Und wer den Laden noch nicht kennt, ist jederzeit eingeladen.

13.10.2023

Das Anliegen, das auch unser Verein Eine Welt verfolgt, wird inzwischen vermehrt von kompetenten Personen aus der freien Wirtschaft mitgetragen.
So gründete ein ehemaliger IT-Manager und -berater in Ghana die erste Schokoladenfabrik, die für den Export produziert. Die Bio-Schokolade des Herstellers Fairafric wird von Anfang bis Ende, von der Kakaobohnen-Ernte bis hin zur Verpackung, in Ghana/Afrika verarbeitet. Der gesamte Produktionsprozess von Waren wird also im Herkunftsland der Rohstoffe belassen. Es werden Jobs im Land geschaffen, faire Gehälter bezahlt, die Wertschöpfung  gesteigert, Zukunftschancen generiert und die Armut wird direkt im Land bekämpft. Bei uns im Weltladen erhältlich: Fairafric-Schokolade – Made in Africa!
Weitere Infos unter https://fairafric.com/

06.10.2023

So wie jedes Jahr war auch an diesem 1. Oktober der Internationale Tag des Kaffees. Kaffee aus fairem Handel wird in kleinbäuerlicher Landwirtschaft produziert. Diese Anbauweise ist nachhaltiger als die Produktion auf großen Plantagen, weil sie die Böden schützt und die Artenvielfalt fördert. Zudem schafft und erhält sie Arbeitsplätze vor Ort. Mit dem fairen Handel werden diese Kaffeekleinbauern und -bäuerinnen unterstützt. Angesichts der vielen Vorteile von fair gehandeltem Kaffee ist es umso unverständlicher, dass er in Deutschland nur einen Anteil von knapp sechs Prozent hat. Das heißt, dass 94 von 100 Tassen Kaffee nicht aus Fairem Handel stammen. Diesen niedrigen Anteil können wir erhöhen: Im Weltladen Schwaigern gibt es eine große Auswahl von Fairem Kaffee.
Probieren wir ihn aus!

22.09.2023

Fair. Und kein Grad mehr! Das ist das Motto der Fairen Woche 2023, die bundesweit vom 15. – 29. September stattfindet und wobei es viele Veranstaltungen zum Thema gibt. Dabei wird eingeladen, den Fairen Handel besser kennenzulernen und mehr über seinen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz zu erfahren. Das Thema der Fairen Woche heißt „Klimagerechtigkeit“. Die Klimakrise verschärft globale Ungleichheiten. Sie betrifft zwar alle Menschen weltweit, doch nicht alle im gleichen Maße.
Viele Länder des Globalen Südens sind stärker betroffen als die des Nordens. Wer mehr wissen will, findet gute Informationen bei https://www.weltladen.de/aktuelles/2023-09/faire-woche/
Vieles muss die Politik gestalten. Aber auch jeder Einzelne ist aufgerufen, einen Teil beizusteuern. Wie wäre es mit einem Fairen Frühstück zuhause? Zum Beispiel mit fair gehandeltem Kaffee, Tee, Brotaufstrich, Honig, Zucker und Orangensaft aus dem Weltladen Schwaigern? #Fairhandeln – für Klimagerechtigkeit weltweit!

08.09.2023

Der Weltladen Schwaigern ist für alle da: Für Genießerinnen und Genießer, für Köchinnen und Köche, für Gesundheitsbewusste, für Modebewusste, für Naschkatzen, für Menschen mit Stil, für praktisch Denkende – einfach für Jede und Jeden. Es lohnt sich, den Laden zu besuchen, wir freuen uns über Sie!
Momentan aktuell: Bald ist Einschulung – und auch für die Schultüte gibt es Vieles: Bunte handgemachte Filztäschchen mit originellen Motiven, Schlampermäppchen, Kindergeldbörsen, kleine Spielsachen, Buchzeichen, Nützliches und Schönes für den Schreibtisch, Feines zum Naschen und so weiter. Das besondere dabei: Alles ist fair gehandelt!

01.09.2023

Trotz aller Herausforderungen, so die Organisation „Forum Fairer Handel“, hat es sich gezeigt, dass der Faire Handel messbare positive Wirkungen erzielt: Agroforstsysteme z. B. (die bewusste Kombination von Land- und Forstwirtschaft auf derselben Produktionsfläche) unterstützen die Ernährungssicherheit der KaffeeproduzentInnen in Burundi. Aufforstungen auf den Philippinen z. B. tragen zu einem besseren Mikroklima bei. Durch diese Maßnahmen wird indirekt auch das globale Klima positiv beeinflusst und das kommt uns allen zugute. Helfen wir doch alle mit, diese Entwicklungen zu unterstützen und zu fördern. Zum Beispiel kann ein Einkauf fairer Waren im Weltladen Schwaigern ein zwar kleiner, aber wirkungsvoller Beitrag dazu sein.

25.08.2023

Besuch in der Fairtrade-Stadt Ravensburg durch ein Vorstandsmitglied des AK-Eine Welt: Die Frage kommt auf. Was ist eigentlich eine Fairtrade-Stadt? Fairtrade-Town (offizielle Bezeichnung) ist eine weltweite Bewegung. Dies sind Städte und Gemeinden, die sich für den fairen Handel einsetzen, und, um sich „Fairtrade-Town“ nennen zu dürfen, verschiedene Kriterien erfüllen müssen. In Deutschland gibt es inzwischen mehr als 800 Fairtrade-Towns. „In ganz Deutschland wollen sich Menschen für eine gerechtere und solidarische Welt einsetzen. Das Engagement startet lokal und zeigt dabei eine weltweite Wirkung“, sagt Claudia Brück, Vorständin bei Fairtrade Deutschland.

Die Zeit läuft, und schon bald werden die Erstklässler eingeschult. Im Weltladen Schwaigern gibt es fair gehandelte Artikel, die sich für die Schultüte gut eignen.

18.08.2023

Der Sommer ist in Hochform. Und wir vom Weltladen sind es auch, wir stehen beharrlich und mit voller Überzeugung hinter dem fairen Handel.

Im Weltladen sind alle Produkte Fair-Trade. Fehlt Ihnen für den Weg ins Freibad oder zum See noch ein Korb oder eine schicke Tasche? Wir haben eine große Auswahl, es lohnt sich, sie anzuschauen:  Henkelkörbe, Körbe fürs Fahrrad und originelle bunte Taschen, handgefertigt aus Naturmaterialien wie z. B. Seegras, Jute, Steppengras, Sisal und Palmblatt. Jedes Stück ist ein Unikat. Mit dem Kauf dieser Produkte unterstützen Sie Menschen in armen Ländern und ermöglichen faire Löhne.

04.08.2023

Auch wir im Weltladen Schwaigern machen Urlaub. Damit trotzdem die Möglichkeit besteht, Benötigtes einzukaufen, haben wir die Öffnungszeiten nur eingeschränkt. Bis zum 2. September ist der Weltladen jeweils am Freitag und Samstag von 9 – 12 Uhr geöffnet. Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen zu diesen Zeiten im Laden für Verkauf und Information zu Ihrer Verfügung.

28.07.2023

Am vergangenen Dienstag trafen sich aktive und ehemalige Mitarbeitende des Weltladens Schwaigern im Gasthaus „Zum Lamm“ zu einem kurzen, gemütlichen Beisammensein. Anhand der unerwartet zahlreichen Teilnehmer wurde ersichtlich, wie groß das Zusammengehörigkeitsgefühl und wie wichtig allen die Weltladenarbeit ist. Ein nächstes Treffen ist angedacht.
Information: Wer sich in Ruhe im Weltladen umsehen will, hat dazu nächste Woche noch die Gelegenheit dazu. Dann machen wir Sommerferien. Aber um trotzdem noch Einkäufe zu ermöglichen, haben wir vom 7. August bis 2. September eingeschränkte Öffnungszeiten: jeweils Freitag und Samstag von 9.00 – 12.00 Uhr.

21.07.2023

Im Weltladen sind aus Fairem Handel neue Handfächer in schönen Designs und verschiedenen Größen eingetroffen. Sie bestechen durch die Modellvielfalt und nachhaltige Materialien (Bambuslamellen und Baumwollstoffe). Jedes Stück kommt in einem passenden Stoffbeutel. Man kann sich also für die nächste Hitzewelle wappnen.

Faecher_20230719_093651_red

Die Fächerherstellung ist eine wichtige Lebensgrundlage für Familien im Umland von Jogjakarta, Indonesien. Das traditionelle Handwerk schafft dort Arbeitsplätze auch für Menschen mit geringen Bildungschancen.

Hinweis: Am nächsten Dienstag, 25. Juli um 18:00 Uhr findet im Garten der Gaststätte Zum Lamm ein lockeres Treffen für Weltladen-Mitarbeitende statt, eine Möglichkeit, sich zwanglos in gemütlicher Atmosphäre auszutauschen. Herzliche Einladung!

14.07.2023

Bei der Mitgliederversammlung des AK Eine Welt am 13. Juni 2023 schaute der Vorstandsvorsitzende Helmut Mayer auf das vergangene Jahr zurück. Er hatte Einiges zu berichten:

So gab es im Juli 2022 einen Vortrag im Gemeindehaus über Südafrika und das von uns unterstützte Projekt „Yomelela“, bei dem Frau Renate Cochrane, Pfarrerin i. R. die ZuhörerInnen eindrücklich mittels Wort und Bild informierte.

Im November 2022 fand der Vortrag von Gerd Rathgeb über Brasilien statt. Dabei wurden die Zusammenhänge zwischen unserem westlichen Lebensstil, den Indigenen Bevölkerungsgruppen in Brasilien sowie dem Klimawandel deutlich dargelegt.

Der Arbeitskreis Eine Welt konnte auch zwei Ausflüge durchführen, im Oktober 2022 nach Weinheim und im Mai 2023 nach Landau. Bei beiden Ausflügen besuchten wir die dortigen Weltläden, tauschten uns aus und holten uns neue Ideen für unsere Weltladen-Arbeit.

Unser geselliges Beisammensein pflegten wir bei unserer Adventsfeier sowie bei gelegentlichen Treffen.

Anlässlich des Weltladen-Tags machten wir eine Info-Aktion in der Fußgängerzone. Das Thema dieses Jahr war „Mächtig Fair“. Dabei wurde mittels beschrifteter und mit unterschiedlichen Waren gefüllter Einkaufswägen auf die Ungleichheit im Welthandel hingewiesen. Es wurden Unterschriften für ein starkes EU-Lieferkettengesetz gesammelt, welche an EU-Parlamentsabgeordnete versendet wurden.

Die Ladenorganisatorin Christel berichtete über die Situation im Weltladen, über die Personalsituation, die Teilnahme an den Tagen der offenen Tür und über die Kooperationen mit den Schulen wie Schokoverkauf und Besuch von Schülern im Laden.

Die Kassiererin Uta erklärte den Kassenbericht, der von den Kassenprüfern genehmigt worden war.

Wahlen: Der bisherige Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt: Bild von links: Uta Rüb (Kassiererin), Helmut Mayer (1. Vorstand), Annemarie Eich-Gruhler (2. Vorstand). Auch die Kassenprüfer Kurt Harbig und Gerald Häcker wurden einstimmig wiedergewählt.

Zum Schluss bedankte sich Helmut Mayer bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Herzen für alle Mitarbeit und Unterstützung im vergangenen Jahr.

07.07.2023

Fairer Handel bedeutet für den Weltladen Schwaigern:

VERKAUFEN: Weil der Verkauf fair gehandelter Produkte das Leben für die Produzent/innen verbessert.

INFORMIEREN: Weil politische Kampagnen die Rahmenbedingungen für die Menschen im Süden verändern können.

LERNEN: Weil Mitarbeiter/innen und Kund/innen viel über die globalisierte Welt wissen sollten, um zu verstehen, wie unser Konsum die Welt verändert – zum Guten oder zum Schlechten.

Der Arbeitskreis Eine Welt, der den Weltladen betreibt, ist unabhängig und damit für alle Nationalitäten und Glaubensrichtungen gleichermaßen Ansprechpartner. Jede und Jeder ist im Arbeitskreis willkommen. Einfach nachfragen im Weltladen.

Weitere Informationen auf der Homepage (https://weltlaeden.de/schwaigern/), bei Instagram (weltladen_schwaigern) und bei meine.stimme.de (Arbeitskreis Eine Welt – Weltladen Schwaigern)

30.06.2023

Wir leben in schwierigen Zeiten, auch Einkaufen ist schwierig geworden. Es gibt so viele Ratschläge und Meinungen. Was und wo soll man einkaufen? Ganz einfach – im Weltladen Schwaigern, da macht man nichts falsch. Seit 1984, so lange gibt es den Weltladen Schwaigern, setzen wir uns für ein nachhaltiges Wirtschaften ein. Uns ist bewusst, dass Wirtschaftsweise und Konsumverhalten in den reichen Ländern weltweite Auswirkungen haben. Hunger, Armut und Naturkatastrophen, vor allem in den Ländern des globalen Südens, stehen in direktem Zusammenhang mit unserer Lebensweise.

Zurzeit können wir schöne Vogeltränken anbieten (natürlich fair gehandelt). Aus Eisenblech gefertigt werden sie an einer Kette befestigt, sodass sie nicht auf dem Boden stehen. Damit sind die Vögel optimal vor Fressfeinden geschützt. Passend dazu gibt es kleine Gießkannen aus gehämmertem Eisenblech. Sie sind dekorativ, praktisch und ein schöner Blickfang.

23.06.2023

Auch wir als Weltladen Schwaigern waren beim ersten Schwaigerner Klimatag in der Leintalschule  mit einem Informationsstand vertreten. Wir informierten über das Projekt POEMA – Armut und Umwelt in Amazonien, mit dem wir seit vielen Jahren verbunden sind. Es ist eines unserer langjährigen Spendenprojekte. Mit ausdrucksstarken Bildern und Zitaten machten wir aufmerksam auf die Zerstörung des brasilianischen Regenwaldes. Es wurde dargestellt, warum die Erhaltung des Regenwaldes so wichtig ist. Wenn die Amazonas-Regenwälder weiterhin abgeholzt werden, hat das Bedeutung auf die Lebensgrundlagen der dort lebenden indigenen Völker, auf die Artenvielfalt und insbesondere auf das globale Klima. Zitat aus dem POEMA-Rundbrief 06/2023: „Werden die Regenwälder auf der Erde weiterhin zerstört, können die Klimaziele nie und nimmer erreicht werden. Die Katastrophe ist in Sichtweite“ (POEMA-Rundbrief 06/2023).

Mehr Infos unter www.poema-deutschland.de

16.06.2023

Endlich Sommer! Was gibt es jetzt Schöneres als eine Hängematte oder einen Hängesitz, um diese Zeit so richtig zu genießen. Darin  lässt es sich wunderbar ausruhen und entspannen. Unser Weltladen bietet  ökologisch und nachhaltig handgefertigte Hängematten und Hängesitze aus El Salvador an. Sie bringen uns bunte Farben und ein Stück südamerikanische Leichtigkeit nach Hause. Eine Möglichkeit, sie anzubringen, findet man immer, sei es im Garten, auf dem Balkon oder im Wohnzimmer. Die Organisation Exporsal in El Salvador bündelt die Arbeit von ca. 30 Werkstätten und organisiert die Produktion und den Vertrieb von traditionell hergestellten Produkten. Dadurch können die ca. 200 WeberInnen, die an der Herstellung der Fair Trade Hängematten und -sitze beteiligt sind, weiterhin in ihren Dörfern bei ihren Familien leben, sind gleichzeitig finanziell abgesichert und Landflucht wird verhindert

02.06.2023

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Arbeitskreises Eine Welt e.V.  findet am Dienstag, 13. Juni 2023 um 19:30 Uhr im Ev. Gemeindehaus, Schlossstraße 38, in Schwaigern statt.  Alle Mitglieder und Mitarbeitenden, aber auch interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger, sind herzlich dazu eingeladen. Zu der schon versandten Tagesordnung können weitere Tagesordnungspunkte  bis zum 12. Juni bei Helmut Mayer beantragt werden. Wir freuen uns auf eine große Beteiligung.

Der Arbeitskreis Eine Welt e.V. Schwaigern besteht seit 1984 als eingetragener, gemeinnütziger Verein mit ca. 35 Mitgliedern. Seit unserer Gründung betreiben wir einen Weltladen mit minimalen Betriebs- und Verwaltungskosten. Wir unterstützen mit dem Überschuss aus dem Ladenverkauf, mit Spenden und Mitgliedsbeiträgen Projekte, für deren Seriosität wir durch persönliche Kontakte bürgen können: die AIDS-Hilfe in Südafrika und das Regenwaldprojekt in Brasilien
(Spendenkonto: IBAN: DE59 6206 3263 0088 0550 00).

19.05.2023

Einkaufswägen in der Schwaigerner Innenstadt, bestückt mit skurrilen Inhalten wie Kleiderhäufen, einer Nähmaschine, Baumwollzweigen, Farbdosen, – ein Mann, der ruhig auf seinem Stuhl saß und eine Zeitung las: was sollte das bedeuten? Es war die Aktion „Mächtig Fair“ des AK Eine Welt anlässlich des Weltladentags 2023. Symbolisiert wurde durch die Ausstellungsgegenstände die Ungleichheit im Welthandel.  Jeder Einkaufswagen war mit Symbolen eines Produktionsschrittes der Textillieferkette gestaltet. An den Einkaufswagen wurden auf der einen Seite Missstände und Menschenrechtsverletzungen plakatiert und auf der anderen Seite Forderungen an ein wirksames EU-Lieferkettengesetz hervorgehoben. Interessierte Bürger konnten Karten unterschreiben, die mit einem Begleitschreiben an die EU-Parlamentsabgeordneten von Baden-Württemberg gesendet wurden mit der Forderung, dass diese Ende Mai im EU-Parlament für ein starkes wirkungsvolles Lieferkettengesetz stimmen. Erfreulich viele Mitbürgerinnen und Mitbürger haben sich beteiligt.

12.05.2023

Unser diesjähriger Vereinsausflug führte uns am letzten Samstag bei herrlichem Frühlingswetter nach Landau, der ehemaligen Reichsstadt und französischen Festung in der Pfalz.  Bei einer Stadtführung erfuhren wir einiges über die interessante Geschichte und Architektur. Wir waren beeindruckt von den Barock- und Jugendstilbauten, den breiten Straßen und weiten Plätzen und von den Denkmälern wie dem Deutschen Tor oder dem Loebschen Haus. Nach einem leckeren Mittagessen besuchten wir den Weltladen, er war das eigentliche Ziel unseres Ausflugs. Unsere Landauer Kolleginnen berichteten von ihrer Arbeit und ihren Erfahrungen mit dem Weltladen. Wir konnten viele Denkanstöße und Eindrücke mitnehmen. Es tat gut zu erfahren, dass auch in Landau Gleichgesinnte mit der Weltladenarbeit am Werk sind und dass sie die gleichen Ziele des fairen Handels verfolgen. Nach einem kurzen Kaffeetrinken machten wir uns auf den Heimweg.

Achtung: Am Samstag, 13. Mai 2023,  ist Weltladentag. Wir vom AK Eine Welt beteiligen uns und hoffen auf ein reges Interesse der BürgerInnen. Kommen Sie nach Schwaigern in die Fußgängerzone und lassen Sie sich überraschen!

21.04.2023

Das erste Quartal im neuen Jahr ist bereits hinter uns, und wir verfolgen unsere Vereinsziele weiter. Ende März haben wir ein erstes lockeres Treffen von aktiven und ehemaligen Weltladen-Mitarbeitenden durchgeführt, dabei einen Ausflug zu unserem Partner-Weltladen Landau geplant sowie weitere Aktivitäten besprochen. So versuchen wir, auf einen Fairen Handel aufmerksam zu machen. Als Beispiel seien die (im Weltladen angebotenen) wunderschönen spülmaschinenfesten Teller und Tassen des Keramikbetriebs Sang Arun in Thailand genannt. Die Herstellung findet vor allem in Handarbeit mit Hilfe von wenigen Maschinen statt. In diesem Betrieb arbeiten hauptsächlich Frauen. Sang Arun hat es geschafft, den Menschen in ihrer Heimat feste Arbeitsverträge und einen sicheren Arbeitsplatz zu bieten. Gleichzeitig wird dadurch der Landflucht entgegengewirkt.

Beim Schwaigerner Frühling am Sonntag, den 23. April ist unser Weltladen von 13.00 – 18.00 Uhr geöffnet. Schauen Sie herein!

31.03.2023

Ostern – Die hoffnungsfrohe Osterbotschaft  will sich über das ganze Jahr in unserem Leben auswirken. So auch bei  uns im Weltladen. Wie geschieht das? Auf zwei Arten:

  1. Idell: Mit unserer Arbeit wollen wir an der Hoffnung festhalten, dass das Gute die Oberhand gewinnt. Wir wollen weiter den fairen Handel mit unserem Verkauf stärken. Und wir wollen unsere Mitmenschen anstecken, sie mit unseren Überzeugungen vertraut machen und auffordern, mit uns an den Zielen einer gerechteren Welt mitzuarbeiten.
  2. Praktisch: Im Weltladen gibt es viel Schönes. Es ist alles da für einen festlichen Ostertisch: Wunderschöne Dinge, bunt, frühlingshaft, nicht alltäglich, apart, umweltfreundlich und nicht von der Stange. Jeder Gegenstand ist von Menschen hergestellt, denen mit diesem Verkauf ein angemessener und würdiger Lebensunterhalt ermöglicht werden soll.

Öffnungszeiten in der Osterwoche: Mo – Do und Samstag

17.02.2023

Aktuell wird darüber diskutiert, ob der Bezug der Weltladen-Produkte aus Übersee mit seinen langen Transportwegen in Bezug auf das Klima überhaupt sinnvoll sein kann. Dazu einige Informationen an Mitglieder, Mitarbeitende und Kunden:  Was bedeutet der Warentransport aus Übersee für die Umwelt?  Die meisten fair gehandelten Produkte werden per Seefracht transportiert. Diese Transportart ist deutlich klimaschonender als ein Transport per Luftfracht. Von den Emissionen, die entlang der Lieferkette eines Produkts entstehen, machen die Emissionen des Seewegs nur einen kleinen Teil aus. So verursacht zum Beispiel der Transport von einem Kilo Rohkaffee von Südamerika nach Deutschland ca. 230 g CO² – das entspricht einer Fahrt von 2 km eines Autos mit Verbrennermotor (https://www.umweltbundesamt.de/presse/pressemitteilungen/klimabilanz-von-online-ladenkauf-das-produkt). Wichtiger ist die Art der Produktion. Sie hat In der Regel einen größeren Einfluss auf die Klimabilanz als der lange Transportweg.

27.01.2023

Dieses Jahr im September jährt sich zum 50. Mal die Gründung des ersten Weltladens in Deutschland. Was für eine Geschichte! Seither sind hierzulande circa 900 Weltläden entstanden. Ihre Visionen „Handelsgerechtigkeit“ und „Nachhaltige Entwicklung“ sind nach wie vor aktuell.

Wir Mitarbeiter*Innen des Weltladens Schwaigern nehmen die Motivation für unsere ehrenamtliche Tätigkeit aus dem Wissen, etwas Notwendiges zu tun. Nicht nur, dass wir Produzent*Innen im Globalen Süden helfen, Einnahmen zu ihrem Leben zu erwirtschaften. Der Erhalt ihrer landwirtschaftlichen Flächen und ökologischen Anbaumethoden, seien sie auch weit weg von uns,  wirkt sich durch die positiven Effekte auf das globale Klima schlussendlich auch auf uns hier in Europa aus. Die Unterstützung der Kleinbauern und Produzenten ist also keine gutgemeinte Tat und keine Einbahnstraße, sondern eine uns alle betreffende Verpflichtung.

16.12.2022

Am vergangenen Montag, nach zweijähriger Pause,  konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Weltladens wieder zusammen Weihnachten feiern. In großer Runde wurde gesungen, gelacht und erzählt. Herzlichen Dank für die schöne Dekoration, für Brezeln und Plätzchen, Glühwein und Punsch, für Vorträge, Gedichte und Musikbegleitung. In diesen Zeiten ist es besonders wichtig, Zusammenhalt zu spüren und zu erleben. Es war einfach schön!

Wer noch auf Geschenksuche ist, wird bestimmt im Weltladen fündig.  Gaben aus dem Weltladen erfreuen zweimal: Einmal den Beschenkten und einmal die Hersteller im globalen Süden. Sie sind darauf angewiesen, dass sie ihre Produkte zu fairen Preisen verkaufen können. Ob phantasievolle  Dekoartikel wie zum Beispiel Krippenfiguren aus Filz, ob filigraner handgefertigter Schmuck oder  die vielen verschiedenen Schokoladensorten, die Auswahl ist groß.

Zudem weisen wir hin auf unsere Spendenprojekte Yomelela in  Südafrika und POEMA in Brasilien: Spendenkonto: AK Eine Welt e.V., VBU, IBAN  DE 59 6206 3263 0088 0050 00. Stichwort:  Yomelela oder POEMA. Spenden zugunsten unserer Projektpartner leiten wir gerne weiter.

25.11.2022

Papier, eigentlich eine ganz profane Sache, doch was kann man nicht alles damit machen. Papier ist zum Beispiel für das Produktionsunternehmen Seet Kamal in Indien ein besonderer Werkstoff. Hier werden in Origami-Falttechnik Weihnachtsdekorationen in vielen Formen hergestellt: Weihnachtsbäume, Engel, Sterne, Kugeln, Girlanden und andere kreative Objekte in allen Farben. Es werden auch Notizbücher aus handgeschöpftem Recyclingpapier, in Leder gebunden, Geschenkboxen und Geschenktüten angefertigt.

Die Fairtrade-Aspekte von Seet Kamal sind: Ausschluss von Kinderarbeit, Ausschluss von Diskriminierung, Angemessene Bezahlung,  Menschenwürdige Arbeitsbedingungen, Soziale Leistungen und Bildungsangebote. Seet Kamal ist von der Importorganisation Contigo  als anerkannter Fairtrade Handelspartner (FTA) eingestuft.

Im Weltladen ist es uns ein Anliegen, mit dem Verkauf dieser Waren die Arbeitenden von Seet Kamal zu unterstützen.

 

 

18.11.2022
Wofür steht die Weltladen-Bewegung? Wie sähe eine Welt aus, in der Unternehmen nicht mehr dem Profit, sondern den Menschen und dem Planeten verpflichtet sind? Und wie kommen wir dort hin? Die Weltläden und der Faire Handel zeigen seit 50 Jahren, dass ein anderes Wirtschaften möglich ist (Homepage Weltladen-Dachverband). Die Wirtschaft sollte dem Menschen dienen und nicht umgekehrt.

Was kann der Einzelne tun? Jeder kann etwas tun, auch mit kleinen Schritten. Besuchen sie unseren Weltladen. Hier gibt es  NATYR NATURKOSMETIK, vom Duschgel über Deos und Cremes, alles für Sie und Ihn. Der Hauptanteil der biologisch angebauten Rohstoffe stammt aus Fairem Handel. Davon profitieren über 2000 Kleinproduzenten in 25 Ländern weltweit. Schauen Sie sich gerne um, es lohnt sich!

AK3-ABl_20221111_104915

29.07.2022
Die Welt schwitzt – und der Mensch braucht Salz. Der Weltladen unterstützt in Südafrika das Familienunternehmen „KHOISAN – Das Salz des Lebens“. Das Salz ist das weltweit einzigartige Meersalz, das aus einem unterirdisch mikroplastikfreien Meerwasser-See gewonnen wird. Das Meerwasser gelangt nicht über Kanäle in die Salzbecken, sondern wird durch mineralhaltige Gesteinsschichten gefiltert, nach ober gepumpt, getrocknet und vorsichtig per Hand abgeschöpft. Die Arbeiter/Innen sind afrikanische Männer und Frauen, meist ehemalige Fischer, die durch den Rückgang der Fischindustrie als Lebensgrundlage nun arbeitslos geworden sind. Ziel des Unternehmens ist es, möglichst vielen Menschen Arbeit zu geben. Khoisan beteiligt sich weiterhin an Renten- und Krankenversicherungen der Angestellten, finanzielle Unterstützung bei Führerscheinen sowie Unterstützung bei den Schulgebühren der Kinder der Arbeitnehmer. Durch den Kauf der KHOISAN-Produkte kann das Projekt aufrechterhalten werden.

08.07.2022
Was ist unser Weltladen? Sicher ist: mit seinen Anliegen ist er auch in der heutigen Zeit aktueller und notwendiger denn je, denn er schafft Handlungsalternativen. Er ist Mitglied beim Weltladen-Dachverband. Dieser ist Stimme und Sprachrohr für die Anliegen der Weltläden gegenüber Medien, Politik und Bürgern.

Informationen bei: https://www.weltladen.de. Wir im Weltladen sind also nicht allein, sondern wir haben viele Gleichgesinnte, in Deutschland gibt es ca. 900 Weltläden, europaweit sind es rund 2500. Doch ohne Verbraucherinnen und Verbraucher können die Ziele „Fairer Handel“, “ mehr Gerechtigkeit im Welthandel“ und „mehr Nachhaltigkeit“ nicht erreicht werden. Das geht nur zusammen.

Deshalb: Sie sind herzlich eingeladen, bei uns reinzuschauen und die gute Sache zu unterstützen.