Unsere Bundeskanzlerin hat den Klimaaktivistinnen von Fridays For Future gesagt „sie wolle in Betracht ziehen, zu versuchen, mutiger zu sein“. Woanders ist man da schon viel weiter.
In den vergangenen Jahren wurde das Streetfood in den großen Städten Indiens immer häufiger in Einweg Plastikgeschirr angeboten, welches nach Gebrauch achtlos in den Straßen landete. Die Berge an Müll, die Städte und Flüsse belasten, und ein schlecht funktionierendes Müllmanagement im Land waren ausschlaggebend für TRISHULAs Geschäftsidee: der essbare Löffel ist Müllvermeidung, ökologisch und außerdem lecker. Mit ihm liegt TRISHULA genau am Puls der Zeit.

Seit Anfang Oktober 2019 ist in ganz Indien der Gebrauch von kurzlebigen Plastikprodukten verboten. Der Einweg Esslöffel von TRISHULA wurde ein durchschlagender Erfolg. Das junge Unternehmen nahm 2018 in Vadodara (nördlich Mumbai) den Betrieb mit 14 Beschäftigten (8 Frauen, 6 Männer) auf. Diese stammen aus einfachen Verhältnissen und finden hier sichere, qualifizierte und gut bezahlte Arbeit. 

Die Ess-Löffel gibt es ab sofort in unserem Laden im 6-er Pack mit verschiedenen Aroma. Probier Sie alle!