Neue Grill- und Chili-Saucen aus fairem Handel in Bioqualität sind zum Start in die Grillsaison in vielfältiger Auswahl eingetroffen. Ob „smokey“, feurig scharf oder fruchtig: Zum Grillen, Dippen und Marinieren ist für jeden etwas dabei. So etwa die rauchig-würzige Barbecue-Sauce mit dem Geschmack gebratener Zwiebeln oder die neue feurig-scharfe Chili-Sauce „Smoked Habanero“ aus geräucherten Habanero- und Babypaprika-Chilischoten. Die verschiedenen Curry-Saucen sind fruchtig mit Aprikosen- oder Mangopüree und nussig mit Cashewnüssen, Kokosmilch und Ananas. Aus Palästina stammen ein würziges Kürbiskern-Pesto und die vegane Mayonnaise aus kaltgepressten Ölen und Mandeln. Für ein fruchtiges Salatdressing empfiehlt Margot Uhel aus dem Weltladen einen Balsamico Splash mit Trauben- und Birnenkonzentrat, den sie mit einem hellen, neutralen Apfel- oder Balsamicoessig kombiniert. Der Senf aus Südafrika wird mild mit Honig oder mittelscharf mit Basilikum und Tomaten angeboten. Auch der Ketchup ist fruchtig-tomatig mit feinen Gewürzen abgestimmt, enthält weniger Zucker und ist in nachhaltigen Glasflaschen abgefüllt. In Kapstadt produziert die Fairhandels-Organisation Turqle Trading diese Grillköstlichkeiten mit 10 unabhängigen Produzentengruppen und 500 festen Mitarbeiter*innen, 70 % davon sind Frauen. Alles wird vor Ort angebaut und verarbeitet, so dass die Wertschöpfung zu 100 % im Land bleibt und viele Menschen durch Arbeit ihre Lebenssituation verbessern können. So wird Grillen zum doppelten Genuss.