Ausstellung „30 Jahre Kinderrechte“

Die Ausstellung in der Citykirche zeigt phantasievolle Bilder von Kindern, die sie im Rahmen eines Malwettbewerbs gemalt haben. Das Gewinnerbild „Kinder haben Rechte“ ziert die neue Vollmilchschokolade der GEPA. Warum?

Weil der Faire Handel sich überall auf der Welt, und gerade auch auf den Kakao-Plantagen in Westafrika, für Kinder und ihre Rechte einsetzt. Entstanden sind die Bilder im Rahmen eines Malwettbewerbs, den das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und die Fair-Trade-Organisation GEPA ausgeschrieben hatte.

Auch das farbenfrohe Gewinnerbild „Kinder haben Rechte“ der 18-jährigen Lea aus Hürth ist in der Citykirche zu sehen. „Mir war wichtig zu zeigen, dass Rechte für Kinder in der ganzen Welt gelten und dass sich Kinder aktiv und gemeinsam dafür einsetzen. Denn Kinder haben eine Stimme und können etwas bewegen“, so die Gewinnerin.

Anlass der Ausstellung ist das 30-jährige Jubiläum der UN-Kinderrechts-Konvention, die am 21. November 1989 verabschiedet wurde. Die Bilder schmücken nun die Citykirche. Sie zeigen, was Kindern in aller Welt wichtig ist und worauf sie ein Recht haben. Die Betrachtung der Bilder kann mit einen Besuch im Café Nikolai verbunden werden.

Die Ausstellung konnte bis zum 4. Januar 2020 zu den Öffnungszeiten der Citykirche Dienstag bis Samstag, 10 bis 17 Uhr, besucht werden.