Gesund und fair würzen

Termin : 14.07.2017 um 20:00

Exotische Gewürze geben unseren Speisen das gewisse Etwas und fördern unsere Gesundheit. Produziert werden sie vor allem von Kleinbauern, während der globale Gewürzhandel in den Händen weniger Konzerne liegt. Sie drücken die Preise, so dass immer mehr Gewürzbauern verarmen. Eine Alternative bietet der Faire Handel. Jutta Ulmer und Michael Wolfsteiner haben auf Sri Lanka zwei Kleinbauern-Zusammenschlüsse besucht. Beeindruckende Bilder berichten über Anbau und Verarbeitung von Gewürzen, ihre Verwendungsmöglichkeiten in der Küche sowie ihre Heilkräfte. Berichtet wird auch über die Vorteile des Fairen Handels für die sri-lankischen Kleinbauern und die Unterschiede zwischen „Fairtrade-Siegel“ und „WFTO-Label“. Gefördert von KED, El- Puente-Stiftung und Katholischem Fonds.

Unkostenbeitrag 2 Euro

Ort: Weltladen Osterstrasse, Osterstraße 171


Zurück