„Aus alt mach neu –
Nachhaltigkeit und Frauenpower bei SMATERIA, Kambodscha“

Kreativität und Nachhaltigkeit, verbunden mit sozialem Unternehmertum, das ist Smateria. Es begann 2006 in Kambodscha, als die Gründerinnen Jennifer Morellato und Elisa Lion sich trafen und ihre Ideen zunächst in einer kleinen Garage umsetzten …

Aus Fischernetzen, wiederverwertetem Leder und Plastiktüten entstehen stylische Taschen und Accessoires. So oft es möglich ist, werden Fabrikreste und recycelte Materialien verwendet.

Kostenlose Kinderbetreuung, Englischunterricht, bezahlter Urlaub und Krankenversicherung, Sparpläne, Kompetenz-Trainings und fairer Lohn in einem angenehmen Arbeitsumfeld bieten den rund 130 MitarbeiterInnen – derzeit über 80 % Frauen – den Raum, sich frei zu entfalten und in ihren Rollen zu wachsen.

Smateria kommt an – Heute gibt es vier Geschäfte in Phnom Penh und Siem Reap sowie Online-Shops in vielen Ländern, wie Frida Feeling in Deutschland.