Bambusgeschirr von BIOBU

Bambus statt Porzellan im Geschirrschrank, beim Camping oder zum Picknick: BIOBU-Geschirr, unser neues Produkt des Monats, ist eine interessante Alternative für einen nachhaltigen Haushalt und für umweltbewusste Outdoorerlebnisse ohne Einweggeschirr.

Doch warum ist Bambus ein umweltfreundlicher Rohstoff? Zum einen wächst Bambus sehr schnell und reproduziert sich selbst auch ohne den Einsatz von Düngemitteln. Des Weiteren hinterlässt Bambus keine Bodenbeeinträchtigungen, ist ressourcenschonend und hat außerdem eine sehr hohe Tragfähigkeit.

Die BIOBU-Produkte werden in einer Manufaktur in der Nähe der Hafenstadt Shanghai gefertigt. Aus China kommt 80% des asiatischen Bambus und die Betriebe dort haben sehr viel Erfahrung bei der Arbeit mit dieser besonderen Pflanze. Beim Zuschneiden und Schleifen des Bambus entsteht ein hoher Anteil von Spänen, der normalerweise entsorgt wird. BIOBU verarbeitet diese Späne zu feinem Pulver, welches mit einem 100% lebensmittelechten Melamin-Bindemittel vermischt wird. Dieser Grundwerkstoff wird dann noch mit trockenen, lebensmittelechten Farbpigmenten vermischt. BIOBU erfüllt damit sämtliche Lebensmittel-Sicherheitsstandards.

Die Löhne, die gezahlt werden, sind überdurchschnittlich hoch und existenzsichernd, Frauen und Männern wird der gleiche Lohn gezahlt. Außerdem haben alle MitarbeiterInnen einen festen Arbeitsvertrag und sind krankenversichert. Die Produktionsräume sind hell beleuchtet und es wird auf Sauberkeit geachtet.

Durch den Einsatz von natürlichen Werkstoffen sind die BIOBU-Produkte sehr umweltfreundlich. BIOBU setzt damit ein Zeichen, dass umweltfreundliche, fair gehandelte Produkte auch aus China markttauglich und zukunftsfähig sind.