Termine

Kommende Termine

    Vergangene Termine

    • Tag der Nachbarn

      Fr, 20.05.2022, 14:00 bis 20.05.2022, 18:00

      20.05.2022 von 14-18.00 Uhr auf dem Domvorplatz Ein buntes Fest für alle Nachbarinnen und Nachbarn mit Aktionen für die ganze Familie, Kaffee und Kuchen, Musik, Kleidertausch und vielen weiteren Aktionen. Auch wir sind vertreten und werden an unserem Gemeinschaftsstand mit dem St. Spiritus ein Quiz rund um Bienen und Honig, eine kleine Verkostung und natürlich viele Informationen rund um den Fairen Handel anbieten. Weitere Akteure: Bürgerhafen, Altstadtgemeinden, Köppenhaus, Zora-Jugendhilfe, Straze, Netzwerk Migration, Katholische Gemeinde und Caritas uvm. Ein Tag für eine starke Gemeinschaft- kommt vorbei und bringt eure Nachbar*innen mit!

      Ort: Domvorplatz

    • Aktionstag und Ausstellung „MÄCHTIG unfair“

      Sa, 14.05.2022, 10:00 bis 14.05.2022, 15:00

      Globale Lieferketten sind geprägt von ungleichen Machtverhältnissen. Zum Weltladentag am 14. Mai 2022 verbreitet die Weltladen-Bewegung: „Das ist mächtig unfair!“ und fordert ein Verbot von Dumpingpreisen. Zum diesjährigen Weltladentag unter dem Motto "MÄCHTIG unfair" lädt der Weltladen Greifswald zu einer Ausstellung der etwas anderen Art ein. Anhand verschiedener Alltagsgegenstände möchte der Weltladen darauf aufmerksam machen, dass viele Produzent*innen weltweit kein existenzsicherndes Einkommen aus dem Handel mit ihren Produkten erzielen und macht somit auf die ungleichen Machtverhältnisse entlang globaler Lieferketten aufmerksam. Die Ausstellung wird von 10-15.00 Uhr im öffentlichen Raum zu sehen sein (der genaue Ort wird noch bekanntgegeben) und durch Vereinsmitglieder der AG Bildung begleitet, diese freuen sich auf den Austausch mit den Besucher*innen. Der Weltladentag ist der politische Aktionstag der Weltläden. Er findet zeitgleich mit dem Internationalen Tag des Fairen Handels (World Fair Trade Day) statt. Bildnachweis: Weltladen-Dachverband

      Ort: Am Mühlentor

    • „Der Mächtigen Zähmung. Warum Konzerne klare Spielregeln brauchen“ – Ein Online-Vortrag zum gleichnamigen Buch mit Autor Frank Herrmann

      Do, 05.05.2022, 19:00 bis 05.05.2022, 20:30

      Do., 5.5.2022, 19-20.30 Uhr, Online via Zoom daheim und Live-Übertragung in Schwerin, Neubrandenburg, Ludwigslust und Lichtenhagen Dorf. Global operierende Konzerne dominieren die weltweiten Lieferketten oftmals auf Kosten von Mensch und Natur in ärmeren Ländern. Die vergangenen Jahrzehnte haben gezeigt, dass Selbstverpflichtungen großer Unternehmen nicht ausreichen, diese Missstände zu beseitigen. Die Coronakrise hat dazu beigetragen globale Ungleichheiten zwischen Reich und Arm zu verschärfen. Auch unter dem Krieg in der Ukraine leiden vorwiegend ärmere Bevölkerungsteile. Zwar zeigen kleine Unternehmen, dass Veränderungen machbar sind, doch selbst ein Lieferkettengesetz ist nur der Anfang hin zu mehr globaler Gerechtigkeit, meint Sachbuchautor Frank Herrmann. Welche Gefahr die zunehmende Machtkonzentration in den Händen weniger Global Player für uns alle bedeutet, und warum wir gegensteuern sollten, zeigt der Betriebswirt und Nachhaltigkeitsexperte in seinem Vortrag. Live-Übertragung (kostenfrei) An einigen Orten wird der Vortrag live auf Leinwand übertragen. Interessierte können unter Beachtung der aktuell örtlich geltenden Corona-Regeln in Präsenz zusammenkommen. [...] [WEITERLESEN]

    • Roll-Up Ausstellung “Make Chocolate Fair!”

      Fr, 01.04.2022 bis 22.04.2022

      Die bittere Wahrheit über Schokolade.   140 Milliarden US-Dollar sind der jährliche Netto-Umsatz der weltweiten Schokoladenindustrie. Gleichzeitig lebt die Mehrheit der 5,5 Millionen Kakaobauern und –bäuerinnen in Armut. Um diesem Missstand etwas entgegenzusetzen und die Schokoladenunternehmen an ihre soziale Verantwortung zu erinnern, hat INKOTA mit 16 anderen Partnerorganisationen die Kampagne Make Chocolate Fair! ins Leben gerufen. Die Roll-Up-Austellung der Kampagne informiert über das unfaire Einkommen von Kakaobäuerinnen und -bauern, die katastrophalen Umweltfolgen und ausbeuterischen Arbeitsbedingungen auf Kakaoplantagen. Weiterhin zeigt sie wie aus Kakaobohnen Schokolade wird und wer den größten Anteil am Verkaufspreis einer Tafel Schokolade bekommt. Außerdem stellt sie die europäische Kampagne Make Chocolate Fair! vor und zeigt auf, wie jeder und jede selbst aktiv werden und sich für faire Schokolade engagieren kann. Die Ausstellung gibt den Besucherinnen und Besuchern einen Einblick in das Thema der Kakao- und Schokoladenherstellung und wird vom 01.04. – 22.04.2022 im Bildungsraum des Vereins Weltblick [...] [WEITERLESEN]

      Ort: Weltladen Greifswald

    • Fachvortrag „FairReisen“ mit Frank Herrmann

      Do, 21.10.2021, 19:00

    • Jubiläumsveranstaltung, Präsentation zur Entwicklung des Fairen Handels

      Fr, 17.09.2021, 16:00

      Am Freitag, 17.09.2021 bieten wir ab 16.00 Uhr ein buntes Programm für Groß und Klein an. Neben einer Ausstellung zur Chronik unseres Vereins bieten wir einen Stoffbeuteldruck, eine kulinarische Weltreise und spannende Kurzfilme an und freuen uns auf einen anregenden Austausch mit Ihnen. Ab 18.30 Uhr erwarten wir die Fairhandelsberaterin für M-V mit einer Präsentation zur Entwicklung des Fairen Handels von den Anfängen bis zur Gegenwart. Einlass: ab 16.00 Uhr Bitte melden Sie sich bis zum 14.09.2021 über info@weltladen-greifswald.de an Die Veranstaltung wird durch die Ehrenamtsstiftung MV gefördert.

      Ort: St. Spiritus, Greifswald

    • Multimedia-Vortrag zur Kooperative Tierra Nueva, Nicaragua

      Do, 16.09.2021, 19:00

      Der Verein Weltblick e.V. feiert vom 16.-18.09.2021 das 30-jährige Bestehen des Weltladens Greifswald. Mit einem abwechslungsreichen Programm laden wir zum Mitfeiern ein. Zur Auftaktveranstaltung am Donnerstag, 16.09.2021 begrüßen wir Jens Klein von Café Chavalo und reisen gemeinsam in einem Multimedia-Vortrag zur Kooperative Tierra Nueva nach Nicaragua und klimafreundlich mit dem Frachtsegler AVONTUUR zurück nach Deutschland. Kaffee ist gleich Kaffee? Nach diesem Vortrag nicht mehr. Der Importeur stellt die Arbeit von Café Chavalo in Nicaragua vor und macht anhand dieses Beispiels deutlich, welche Rolle der Faire Handel für Kleinbauern in aller Welt spielt und warum wir entweder fair gehandelten Bio-Kaffee oder bald gar keinen mehr trinken werden. Einlass: 18.30 Uhr mit Kaffeeverkostung Beginn der Veranstaltung: 19.00 Uhr Bitte melden Sie sich bis zum 14.09.2021 über info@weltladen-greifswald.de an Die Veranstaltung wird durch den Kirchlichen Entwicklungsdienst der Nordkirche gefördert.

      Ort: St. Spiritus, Greifswald

    • Filmvorführung im St. Spiritus

      Mo, 10.08.2020, 19:00

      "2040 - Wir retten die Welt"

      Ort: St. Spiritus, Lange Reihe 49, 17489 Greifswald