Am Dienstag, dem 25.09.18, besuchte eine Klasse der Albert-Schweitzer-Realschule mit ihrer Lehrerin Anna Pietrzyk den F(l)air-Weltladen. Im Rahmen der Fairen Woche ging es um die wertvollen Rohstoffe, die in Handys verbaut werden. Seltene Erden und Metalle werden meist in Afrika unter Bedingungen gewonnen, die für die Arbeiter dort als menschenunwürdig bezeichnet werden müssen. Um so schlimmer, wenn Handys bei uns als „Wegwerfware“ behandelt werden. Pfarrer Mathias Schmid vom Gemeindedienst für Mission und Ökumene, der sich gut im Thema auskennt, informierte und führte ein sehr angeregtes Gespräch mit den interessierten jungen Leuten.